Sacred Valley Peru

Das Tal in den Anden von Peru

Besuchen Sie das Heilige Tal

Informationen über Heiliges Tal

Das Heilige Tal der Inkas oder auch Urubambatal genannt, ist ein Tal in den peruanischen Anden. Es befindet sich in der Nähe der Inka-Hauptstadt Cusco, unterhalb der alten heiligen Stadt Machu Picchu. Unzählige Ruinen und historische Denkmäler prägen diese einzigartige Region. Bereits 800 v. Chr. prägte die Chanapata-Zivilisation dieses Gebiet, was der Beginn einer reichen und vielfältigen Geschichte des Tals war.

In kolonialen Dokumenten wird es als „Tal von Yucay“ bezeichnet, nach neueren Forschungen umfasst es das Kernland des Inkareichs. Nach der allgemeinen Auffassung umfasst das Tal jedoch alles zwischen Calca und Lamay, Písac und Ollantaytambo und wurde vom Urubamba-Fluss gebildet, der auch als Vilcanota-Fluss oder Wilcamayu bekannt ist.

Man spürt und sieht, dass diese alte Kultur noch immer in der Gegend präsent ist. Die Flora und Fauna sind äußerst vielfältig und geben Ihnen das Gefühl, mit dieser spirituellen Region eins zu werden. Heutzutage ist es nicht nur ein beliebtes Ziel für Touristen, die die heiligen Ruinen besuchen und alte Kulturen erforschen, sondern auch ein Ort des Rückzugs, der Meditation und der Erholung.

Interessante Fakten über Heiliges Tal

  • Wenn der Himmel klar ist, haben Sie die Chance, die Milchstraße zu sehen!
  • Ein Bad im Titicacasee ist sehr kalt, im Durchschnitt 10 Grad Celsius. Einige unserer Reisenden wagen es trotzdem, eine Runde zu schwimmen.
  • Wussten Sie, dass die Hüte der peruanischen Landfrauen in Capachica verraten, ob sie verheiratet sind oder noch Junggesellinnen?

Bilder von Heiliges Tal

Sacred Valley Peru
Sacred Valley Peru

Unsere Reisen nach Heiliges Tal

Melanie

Ihr Kontakt

Melanie

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Melanie