Kontrastreiches und vielfältiges Chile | Viventura
Chile clp

Chile Reisen

Entdecken Sie unsere Rundreisen im längsten Land der Welt

Sie können fast jedes Klima und Biom in Südamerika entdecken, indem Sie nur ein Land besuchen: Chile. Dieses bemerkenswert geformte Land ist von Nord nach Süd über 4.100 km lang, und doch nur 180 Kilometer breit von West nach Ost. Auf seiner Länge umfasst Chile einige der trockensten Wüsten der Welt, üppige subtropische Wälder, herrliches mediterranes Klima, alpine Bedingungen und Eiskappen und Gletscher!

Chile ist nicht nur geografisch vielfältig, sondern auch das südlichste Land der Welt und das der Antarktis am nächsten gelegene. Es ist auch eines der am weitesten entwickelten, wirtschaftlich und sozial stabilsten Länder Südamerikas.

Chile ist auch ein Ausgangspunkt für zwei der exotischsten Reiseziele der Welt: die Antarktis und die geheimnisvolle Osterinsel mit ihren bemerkenswerten Steinfiguren, den Moais. Die Osterinsel, in der Sprache der Ureinwohner Rapa Nui genannt, ist einer der abgelegensten Orte der Welt, denn dieses chilenische Territorium ist mehr als 2.100 Kilometern vom nächsten bewohnten Land und mehr als 3.200 Kilometer vom chilenischen Festland entfernt.

Chile ist aus so vielen Gründen etwas Besonderes, und es ist eines unserer Lieblingsziele in Südamerika. Warum lassen Sie sich nicht von unseren Reiseexperten helfen, die perfekte Reise nach Chile noch heute zu planen?

Unsere Reisen
Was Sie sehen werden
Reiseziele
Reisezeit
Essen
Highlights in Chile

Unsere Reisen nach Chile

Preis
Minimum Preis

EUR 2400

Maximum Preis

EUR 13000

Dauer (Tage)
Minimum Tage

13

Maximum Tage

27

Sortiert nach

Preis (niedrig bis hoch)

Bilder aus Chile

pinguino rey
valparaiso
Santiago de Chile

Ziele, die Sie in Chile besuchen werden

Reisezeit in Chile

Chile ist ein Land der Extreme! Wie Sie es von einem Land erwarten würden, das sich über fast 40 Breitengrade erstreckt, gibt es nicht das eine "chilenische Klima". Wir teilen das Land in drei Hauptbereiche auf, um Ihnen zu helfen, die beste Zeit für einen Besuch in Chile zu finden.

Chilenisches Patagonien Wenn Sie nicht bereit sind, sich mit bösartigen Winden und beißenden niedrigen Temperaturen auseinanderzusetzen, erkunden Sie den äußersten Süden am besten im Sommer, also von November bis Februar. Sie werden auch feststellen, dass viele der besten Plätze im Winter geschlossen oder unzugänglich sind, was bedeutet, dass der Hochsommer auch die Hauptreisezeit für Touristen nach Patagonien ist. Wenn Sie also die Menschenmassen vermeiden wollen, könnten Sie eine Reise im späten Frühling oder frühen Herbst im Oktober oder März machen. Das Wetter ist immer unvorhersehbar zu jeder Zeit des Jahres, also packen Sie Schichten und wasserfeste Sachen ein, selbst im Hochsommer. Sie können zu jeder Zeit Regen, Hagel, Wind oder strahlenden Sonnenschein haben - und manchmal alles zusammen!

Die Atacama Wüste und ihre Salzseen Diese Region bietet einige der dramatischsten und schönsten Landschaften Chiles. Neben Vulkanen, atemberaubenden Salzebenen und heißen Quellen und Geysiren ist dieses Gebiet eines der trockensten auf der Erde. In einigen Gebieten der Atacama Wüste hat es seit mehr als 400 Jahren nicht mehr geregnet. Im Gegensatz zu Patagonien ist dies ein Ort, an dem Sie Ihre Regenkleidung wahrscheinlich nicht brauchen werden!

Die Tagestemperaturen sind das ganze Jahr über konstant, obwohl die Nachttemperaturen im Winter oft unter den Gefrierpunkt fallen. Aufgrund des trockenen Klimas muss man sich keine Sorgen um Schnee machen. Im Sommer liegen die Tageshöchsttemperaturen bei etwa Mitte 20°C, und die Nächte sind kühl, aber normalerweise nicht eisig. Der kristallklare Wüstenhimmel ist ein ideales Wetter für die Sternenbeobachtung. Bringen Sie warme Schichten mit.

Santiago und Valparaiso Die Hauptstadt Santiago und die Hafenstadt Valparaiso sind das ganze Jahr über einen Besuch wert, mit gemäßigtem Wetter, wie Sie es für die Jahreszeiten erwarten würden. Egal, ob Sie großartigen Wein und gutes Essen erleben wollen, oder ob Sie Skifahren oder Snowboarden möchten, suchen Sie sich einfach die Jahreszeit aus, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Wir empfehlen eine Reise nach Santiago im Februar und März - die Blätter fangen gerade an sich zu verfärben und die berühmten Weinfeste sind im Gange. Sie können auch die Weinberge besichtigen, um die Weinlese zu beobachten, und dann auch etwas von dem letztjährigen Jahrgang trinken!

Essen in Chile

Die chilenische Küche ist so vielfältig wie das Land selbst. Da der breiteste Teil Chiles nur 350 Kilometer von der Pazifikküste entfernt ist (und die durchschnittliche Breite des ganzen Landes nur etwas mehr als 160 Kilometer beträgt), sind Meeresfrüchte und Fisch ein dominierender Teil der Esskultur hier. Die bergigen Regionen und die trockene Atacama Wüste haben ausgeprägte regionale Spezialitäten, die sowohl Einflüsse der indigenen Kultur als auch der späteren Kolonialisierung aufweisen.

Pebre Diese Salsa ist überall zu finden. Kein Tisch, der etwas auf sich hält, kommt ohne eine Schale Pebre aus! Sie wird aus gehackten Tomaten, gehackten Zwiebeln, Chilis, Schnittlauch, Knoblauch, Koriander, Öl und Essig zubereitet und verleiht allem einen herrlich würzigen Kick. Man findet sie oft mit warmem Brot als Vorspeise oder Snack, aber auch als universelle Beilage.

Empanadas de Pino Die Chilenen nehmen ihre Empanadas ernst! Im Vergleich zu denen aus anderen Ländern wie Argentinien sind die Empanadas, die Sie in Chile finden, riesig! Unser Lieblingsrezept ist mit Rinderhackfleisch, gekochten Eiern, schwarzen Oliven und Rosinen gefüllt. Man kann sie sowohl frittiert als auch im Ofen gebacken finden. Auch mit Meeresfrüchten gefüllte Empanadas sind köstlich.

Porotos Granados Dies ist ein chilenischer Bohneneintopf, der im Sommer sehr beliebt ist, wenn alle Zutaten frisch geerntet werden können. Frische Bohnen werden über Nacht eingeweicht und zusammen mit püriertem Mais und Kürbis mit Tomaten, Basilikum und Knoblauch zu einem dicken und schmackhaften Eintopf verarbeitet. Die Frische der Zutaten und der sättigende Charakter machen dieses Gericht zu einer schmackhaften und perfekten Ein-Schüssel-Mahlzeit für hungrige Reisende!

Sopapillas Diese köstlichen Kürbis-Teig-Taler sind ein toller Streetfood-Snack, den man in ganz Chile finden kann. Zerdrückter Kürbis wird mit Mehl und Butter zu kleinen Kreisen geformt, die dann frittiert werden. Sopapillas können als herzhafter Snack gegessen werden (oft mit Pebre getoppt) oder sie können mit Zucker versetzt als Dessert serviert werden!

Cazuela de Mariscos Dies ist ein Meeresfrüchte-Eintopf, der mit allem zubereitet wird, was auf dem Markt an diesem Tag frisch und lecker ist. Es ist eine unprätentiöse "Hausmannskost", die schmackhaft und sättigend ist, wie viele chilenische Gerichte. Je nach Saison enthält der Eintopf Krabben, Muscheln oder Austern und vielleicht auch Fisch. Er wird mit Brühe und frischem Gemüse aus der Region zubereitet. Sie werden Eintöpfe wie diesen nicht auf der Speisekarte teurer Restaurants finden, da sie nicht ausgefallen genug sind, aber halten Sie an einem beliebigen Café oder Straßenimbiss an, wo die Einheimischen essen, und Sie werden feststellen, dass eine köstliche Schüssel Cazuela auf Sie wartet!

Chorrillana Wenn Sie ein einfaches, gemütliches Essen zu einem kalten Bier wollen, gibt es nichts Besseres als Chorrillana. Das ist ein großer Teller mit zartem, in Scheiben geschnittenem Rindfleisch, serviert mit Pommes frites, die mit Spiegeleiern und Röstzwiebeln übergossen sind. Gesund? Nein. Lecker? Ja! Wenn Sie eine kalorienreiche Mahlzeit brauchen, um die Abenteuer des Tages zu überstehen, dann wird Sie ein Teller Chorrillana zum Mittagessen bis weit nach Einbruch der Dunkelheit begleiten!

Highlights in Chile in Chile

In Chile gibt es so viel zu sehen. Atemberaubende Naturgeschichte steht neben faszinierender Menschheitsgeschichte. Subtropischer Dschungel und Grasland im Norden, Gletscher und Eisschollen im Süden. Wir könnten unmöglich alles aufzählen, was Chile zu bieten hat, aber hier sind ein paar besondere Orte, die unsere Südamerika-Experten für Ihren nächsten Besuch im schönen Chile empfehlen.

Das Mondtal (Valle de la Luna), San Pedro de Atacama Sie müssen die Atacama-Wüste besuchen. Den Anblick, wie die Sonne langsam über dieser atemberaubenden Region untergeht, sollte jeder einmal erlebt haben. Besonders das Mondtal bietet einen bemerkenswerten Blick über eine Mondlandschaft, die über Jahrtausende durch vulkanische Aktivität geformt wurde. Was auch immer Sie tun, vergessen Sie nicht, Ihre Kamera mitzubringen.

Cerro Playa Ancha, Valparaíso Diese Hafenstadt, die über eine Reihe von Hügeln gebaut wurde, ist ein Kunstwerk. Mit alten Standseilbahnen kann man die Hügel erklimmen, aber wir empfehlen den Aufstieg zum Aussichtspunkt "Playa Ancha", von dem aus man den besten Blick auf die Stadt hat. Wenn Sie das Glück haben, zu Silvester hier zu sein, können Sie das größte Feuerwerk Südamerikas erleben,

Volcán Villarrica, Zona de los Lagos Der Vulkan Villarrica ist nicht leicht zu erreichen. Sie müssen in guter Form sein, um den 6-stündigen Aufstieg zum Rand zu bewältigen. Aber wenn Sie der Herausforderung gewachsen sind, werden Sie mit dem atemberaubenden Anblick eines brodelnden Kessels aus Lava unter Ihnen belohnt. Wenn Sie sich von diesem faszinierenden (und ein wenig beängstigenden) Anblick abwenden können, werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht auf die anderen Vulkankegel und die Seen rund um Pucón begrüßt.

Patagonische Bootsfahrten Die wilde Schönheit der patagonischen Fjorde und Gletscher kann man nur auf einer Bootsfahrt richtig genießen. Sie können Tagesausflüge oder sogar mehrtägige Kreuzfahrten unternehmen, um die Kraft des Eises zu bestaunen, das sich durch den Felsen frisst, und dort, wo die Gletscher auf das Meer treffen, haben Sie vielleicht das Glück, zu sehen, wie ein neuer Eisberg kalbt.

Aussichtspunkt Mirador de los Fósiles, Puerto Guadal, Carretera Austral Dieser Aussichtspunkt wird auf einer geführten Trekkingtour besucht, die etwa 5 Stunden dauert, und ist der Höhepunkt eines Besuchs der Carretera Austral. Die Aussicht auf den General Carrera See, die Berge San Lorenzo und San Valentín und das nördliche Eisfeld ist einfach atemberaubend. Ein weiterer Punkt, an dem es unverzeihlich wäre, die Kamera zu vergessen!

Pehoé-See, Parque Nacional Torres del Paine Wahrscheinlich einer der meistfotografierten Ausblicke in Chile. Die dramatische Bergsilhouette der Cuernos del Paine, die sich im türkisfarbenen Wasser des Pehoé-Sees spiegelt, ist ein ikonischer Anblick. Machen Sie eine Fahrt mit dem Katamaran, der zweimal täglich ablegt, um die Schönheit dieses Ortes zu erleben.

Mirador Cerro de la Cruz, Calle Fagnano, Punta Arenas Hier in der südlichsten Stadt auf dem chilenischen Festland finden Sie eine geschützte Terrasse mit Blick über die Stadt. Es gibt auch ein gegenüberliegendes Café, in dem Sie sich vor dem allgegenwärtigen patagonischen Wind schützen können, wenn Sie es brauchen! Von hier aus überblickt man die berühmte Magellanstraße, und man kann Versorgungsschiffe für die antarktischen Basen sowie Abenteuerkreuzfahrtschiffe sehen, die hier ihren Weg zum und vom offenen Ozean machen.

Damian Myrda
Ihr Kontakt
Damian
Rufen Sie jetzt an
030 6167558-0
Damian Myrda