Sonderangebot, bleiben Sie flexibel: mit unserem kostenlosen Flexi-Tarif für Ecuador-Reisen 2024 für Buchungen vor dem 10.06.24

Kontaktieren Sie uns

Easter Island

Besuchen Sie in Südamerika die besten Reiseziele

In Südamerika finden Sie den Amazonas-Regenwald, den größten Gletscher der Welt, Wüsten, Seen, Inka- und Maya-Ruinen ebenso wie pulsierende moderne Metropolen. Mit die bekanntesten Reiseziele in Südamerika sind Machu Picchu in Peru, der Titicacasee in Bolivien und Peru, die Osterinsel und Atacama-Wüste in Chile, Tierra del Fuego in Patagonien und Rio de Janeiro in Brasilien.

Wir wollen Ihnen helfen, Ihre Reiseträume in Südamerika zu erfüllen. Als Experten für die Region haben wir alle Kontakte, um die Reise Ihres Lebens für Sie zu organisieren, auf der Sie Südamerika auf Ihre Weise, in besten Händen und mit Gleichgesinnten erleben können. Sehen Sie sich das sorgfältig zusammengestellte Angebot auf unseren Seiten an oder noch besser – kontaktieren Sie uns gleich und wir helfen Ihnen, das meiste aus Ihrer Reise zu machen.

Visabestimmungen in Reisezielen in Südamerika

In Südamerika ist für die meisten Reiseziele in der Regel kein Touristenvisum nötig. Beispielsweise brauchen Sie für Peru kein Visum, wenn Sie kürzer als sechs Monate im Land sind. Auch in Brasilien können Sie bis zu 90 Tage ohne Visum bleiben. In Bolivien sind es ohne Visum 30 Tage, für die Einreise brauchen Sie aber ein internationales Zertifikat für eine Gelbfieber-Impfung.

Machu Picchu

machu picchu

Machu Picchu ist in Südamerika eines der wichtigsten Reiseziele. Die spektakulären Inka-Ruinen im dichten Nebelwald in den Anden im Süden Perus gelten als eines der neuen sieben Weltwunder. April und Mai sind gute Monate für einen Besuch von Machu Picchu: Dann ist die Regenzeit vorbei, die Berge sind frisch grün und es gibt noch nicht so viele Besucher wie im Juli und August. Die Einheimischen kommen oft zum Sonnenfest (Inti Raymi) Ende Juni. Von Mai bis Oktober ist das Wetter in der Regel schön und trocken, allerdings mit kühlen Nächten.

Mit uns sehen Sie dieses Highlight von seiner besten Seite.

Amazonas-Regenwald

Der Amazonas-Regenwald ist in Südamerika ein unverzichtbares Reiseziel. Der größte Wald der Welt erstreckt sich über 4828 km von den Anden bis zum Atlantik und über sechs Länder: Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Peru und Venezuela. Die Hälfte der hier wachsenden 80.000 Pflanzenarten spielt eine entscheidende Rolle für das Weltklima. Es gibt drei große Schutzgebiete: Der Naturschutzkomplex Zentralamazonien in Brasilien, der Nationalpark Manú in Peru und der Nationalpark Noel Kempff Mercado in Bolivien. Seltene und wunderbare Tiere wandern hier zwischen bis zu 55 Metern hohen Paranussbäumen und bis zu 75 Metern hohen Kapokbäumen und in der Nacht brüllen die Affen wie Jaguare.

Die perfekte Reisezeit im Amazonas-Regenwald ist die Trockenzeit von Juli bis Dezember, wenn die Wanderwege in optimalem Zustand sind. Aber auch in der Regenzeit von Januar bis Juni ist das Wetter mild und es sind in der Regel mehr Tiere zu sehen.

Eine gut organisierte Reise in den Amazonas-Regenwald finden Sie hier:

Titicacasee

Peru Bolivien Rundreise Uros

Der Titicacasee ist in Südamerika eines der beliebtesten Reiseziele und auf 3810 m über dem Meer der höchstgelegene schiffbare See der Welt. Er liegt in den Anden und durch den See verläuft die Grenze zwischen Peru im Westen und Bolivien im Osten.

Besuchen Sie die faszinierenden und freundlichen Orte auf seinen Inseln, wie Taquile, dessen Bewohner ein nachhaltiges Tourismusmodell entwickelt haben, oder die Urus, eine Gruppe von Inseln vor der Küste von Puno, die die indigenen Urus aus Plattformen aus Totora-Schilf gebaut haben. Am besten besuchen Sie die Inseln in der Trockenzeit von Mai bis Oktober:

Atacama-Wüste

Moon valley

Die chilenische Atacama-Wüste ist in Südamerika eines der spannendsten Reiseziele. Diese uralte Wüste mit beeindruckenden Salzebenen, Salzwiesen und Salzseen, Thermalquellen, Geysiren und dampfenden Vulkanen ist ein langgezogenes Plateau an der Pazifikküste westlich der Anden. Sie erstreckt sich über rund 1200 Kilometer und ist mit einem durchschnittlichen jährlichen Niederschlag von nur 15 mm der trockenste Ort der Welt. Außerdem ist sie ein Paradies für Astronomen.

Ein Gebiet rund 100 km südlich von Antofagasta mutet so außerirdisch an, dass es in mehreren Filmen als Kulisse für Szenen auf dem Mars genutzt wurde. Seine Bodenbeschaffenheit ähnelt angeblich tatsächlich jener auf dem Roten Planeten. Mitten in diesem staubtrockenen Land lockt die einladende Oase San Pedro de Atacama mit traditionellen Lehmbauten inmitten einer bizarren und faszinierenden Dünenlandschaft.

In den seltenen Jahren, in denen tatsächlich Regen fällt, erblüht die Atacama-Wüste zwischen September und November in den schönsten Farben. Für ein absolut unvergessliches Erlebnis an einem der trockensten Orte der Welt und in der Oase San Pedro de Atacama besuchen Sie:

El Calafate

Lago Argentino

El Calafate ist nach der Buchsblättrigen Berberitze benannt, die auf Spanisch Calafate genannt wird. Die Stadt liegt am Südufer des grandiosen Lago Argentino in Patagonien und ist das Tor zu den Naturschätzen des Nationalpark Los Glaciares, wie dem gewaltigen und spektakulären Perito-Moreno-Gletscher und den schroffen Bergen Cerro Chaltén und Cerro Torre im Südlichen Patagonischen Eisfeld. Diese gehören zu den beliebten Reisezielen in Südamerika.

Im Nationalpark Los Glaciares gibt es insgesamt 48 Gletscher und der Perito-Moreno-Gletscher am Lago Argentino ist zweifellos einer der spektakulärsten der Welt. Er ist 30 km lang, 5 km breit und seine Wände ragen bis zu 75 m hoch aus dem Wasser (und sind unter Wasser nochmal 170 m hoch). Das Eis des Gletschers ist ständig in Bewegung und Sie können hören und sehen, wie es bricht und in den See kalbt, wo die Eisschollen dann majestätisch über das Wasser gleiten.

Um all die möglichen Aktivitäten in diesem wundervollen Reiseziel in Südamerika voll auszukosten, besuchen Sie El Calafate im südamerikanischen Sommer von Dezember bis März, wenn das Wetter am mildesten ist und es bis zu 17 Stunden lang Tageslicht gibt.

Ushuaia

morning in Ushuaia

Ushuaia, die Hauptstadt der Provinz Tierra del Fuego, liegt zwischen den Martial-Bergen im Norden und dem Beagle-Kanal im Süden und ist die südlichste Stadt der Welt. Etwa 1100 km von der Antarktischen Halbinsel entfernt ist sie das Tor zur Antarktis und dementsprechend in Südamerika eines der beliebtesten Reiseziele.

Die indigenen Ona besiedelten Tierra del Fuego bereits vor über 10.000 Jahren und Charles Darwin segelte auf seiner Forschungsreise auf der Beagle im Januar 1833 an Ushuaia vorbei. Die Stadt ist die ideale Basis, um andere Reiseziele in Südamerika zu erkunden, etwa die spektakuläre Natur im Lapataia-Nationalpark, den „Zug ans Ende der Welt“ im Nationalpark Tierra del Fuego und den Beagle-Kanal mit seinen Seevögeln. Für Kreuzfahrten nach Tierra del Fuego siehe:

Bariloche

Eines der schönsten Reiseziele in Südamerika ist die Region Bariloche, auch „Argentinische Schweiz“ genannt, nicht nur wegen ihrer spektakulären alpinen Landschaft, sondern auch aufgrund der kulturellen Einflüsse der ersten europäischen Siedler. Die offiziell San Carlos de Bariloche genannte Stadt liegt am Fuß der Anden am Ufer des wunderschönen Nahuel-Huapi-Sees. Von dort aus können Sie den Nationalpark Nahuel Huapi mit seinen malerischen Bergen, Wäldern und Seen besuchen.

Am besten erleben Sie Bariloche und Umgebung bei einer organisierten Reise:

Osterinsel

Easter Island

Stellen Sie sich vor, Sie sind an einem magischen Ort mitten im Pazifik. Willkommen auf der Osterinsel, einem der beliebtesten Reiseziele in Südamerika, wo Sie vor einem Hintergrund aus weißem Sand und türkisem Wasser die mysteriösen riesigen Steinstatuen (Moai) betrachten können. Die auch Rapa Nui genannte Osterinsel liegt 3700 km vor der Küste von Chile. Die 15 restaurierten Moai befinden sich an der Zeremonienstätte Ahu Tongariki und 400 weitere warten in verschiedenen Stadien der Fertigstellung im Steinbruch in einem Krater des Vulkans Rano Raraku, wo sie gehauen wurden.

Uyuni

bolivia

Ein wahres Naturwunder erwartet Sie in Uyuni in Bolivien, einem Juwel unter den Reisezielen in Südamerika: eine Salzwüste, die sich vor dem Hintergrund der schneebedeckten Anden so weit erstreckt, wie das Auge reicht. Die weiße Ebene wird jedoch immer wieder von beeindruckenden Formationen unterbrochen, wie der Isla Incahuasi, der Spitze eines versunkenen Vulkans, auf der heute riesige Kakteen wachsen.

Am besten besuchen Sie die Salzpfanne bei einer Jeeptour, idealerweise zwischen März und November, wenn sie am besten befahrbar ist. Die spektakulärste Reisezeit ist jedoch vielleicht gegen Ende März, Anfang April, wenn noch eine Wasserschicht vorhanden ist, die den endlos weiten Himmel reflektiert.

Rio de Janeiro

Sugar loaf view Rio de Janeiro

Das lebendige, multikulturelle Rio de Janeiro, die Welthauptstadt des Samba, hat das ganze Jahr über eine Menge zu bieten – nicht nur Karnevalsstimmung, sondern auch fantastische Menschen, Küche und Strände! Zwischen den tropischen Wäldern an diesem beliebtesten Reiseziel in Südamerika gibt es jede Menge zu entdecken, etwa die historische Valongo-Werft und das 1894 eröffnete Confeitaria Colombo, eines der zehn schönsten Kaffeehäuser der Welt.

Damit Sie in Rio auch sicher nichts verpassen, buchen Sie am besten eine organisierte abwechslungsreiche Reise:


2024 Viventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Tessa Ticona

Ihr Kontakt

Tessa

Lernen Sie uns kennen!

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Tessa Ticona