Galapagos Green Turtle

Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte)

Elegante und sanfte Unterwasser-Bewohner

Informationen über Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte)

Die Grüne Meeresschildkröte ist die einzige Art, die auf dem Archipel nistet, und die nur selten anderswo auf der Welt anzutreffen ist. Hier in den Galapagos kommt sie reichlich vor und ist bei Schnorchel- und Tauchausflügen oft in Küstennähe aller Inseln zu sehen.

Wie bei allen Schildkröten beginnt ihr Leben als winziger Schlüpfling aus den bis zu 200 Eiern, die ein Weibchen legt. Ganz allein müssen sie gegen Kormorane, Albatrosse, Möwen, Fregattvögel, Krabben, Falken und unzählige andere Raubtiere bestehen, die darauf warten, dass die jungen Schildkröten schlüpfen. Die meisten erreichen nie das Meer. Auch die wenigen, die es dorthin schaffen, sind immer noch nicht in Sicherheit, da Haie und Fregattvögel Jagd auf sie machen. Der winzige Rest, der ins offene Meer entkommt, muss noch immer um sein Überleben und Wachstum kämpfen, bis er mehr als 30 Jahre später das Erwachsenenalter erreicht.

Im Wasser sind diese Tiere ein wunderschöner und eleganter Anblick, man sieht sie meist ruhig durch das klare Wasser rudern. Allerdings ist die Grüne Meeresschildkröte ein besonders kräftiger Schwimmer; sie kann lange Strecken zurücklegen und kurzfristig bis 30 km/h oder mehr erreichen. Erwachsene ernähren sich hauptsächlich vegetarisch, aber Jungtiere sind etwas opportunistischer und werden alles probieren und fressen! Die größten Exemplare können über 130 kg wiegen.

Grüne Meeresschildkröten sind offiziell als "gefährdet" eingestuft. Die größte Gefahr droht ihnen leider von den Menschen. Sie wurden gezielt wegen ihrer Panzer und ihres Fleisches gejagt und ertranken oft versehentlich, wenn sie sich in Fischernetzen verfangen hatten. Eingeschleppte Arten haben auch die Erbeutung der Schlüpflinge verstärkt, was den Druck auf die Anzahl weiter erhöht. Glücklicherweise wurde der Handel mit Körperteilen der Grünen Meeresschildkröte auf dem Markt verboten, was zu einem dramatischen Rückgang der gezielten Jagd führte.

Wer auf einer Galapagos-Kreuzfahrt einer dieser großartigen Kreaturen im Ozean begegnet, sammelt eine Erinnerung für's Leben. Sprechen Sie mit einem unserer Galapagos-Experten, der Ihnen bei der Auswahl einer Route mit vielen Schnorchel-Gelegenheiten helfen kann, um Ihre Chancen zu maximieren, neben einer Grünen Meeresschildkröte zu schwimmen.

Wissenswertes über Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte)

Die einzige Schildkrötenart, die auf Galapagos nistet auch bekannt als "Grüne", weil die Algen ihrem Körperfett einen grünen Ton geben.

Die schwerste gewogene Grüne Meeresschildkröte wog 400 kg.

Um Salz auszuscheiden haben Grüne Meeresschildkröten hinter jedem Auge eine Drüse. Das Sekret sieht dann aus wie Tränen!

Bilder von Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte)

Galapagos Green Turtle
Galapagos Green Turtle
Galapagos Green Turtle

Highlights, wo die Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte) zu sehen ist

Mosquera Diving Point

Tauchspot vor Mosquera

Mosquera ist, wie viele ähnliche Inseln auf Galápagos, durch einen Vulkanausbruch entstanden. Das Inselchen Mosquera taucht zwischen den Inseln Seymour und Baltra aus dem Meer auf. Auf einem Sandgrund in 15-18 Metern Tiefe tummeln sich neugierige Gartenaale und pelagische Arten sowie eine Unterwasserwand, die von der Untiefe in die Tiefe führt. Halten Sie Ausschau nach Hammerhaien und Gartenaalen, die ihre Köpfe aus dem Boden strecken und in ihrer Höhle verschwinden, wenn Sie sich nähern! Außerdem gibt es hier Schwarz- und Weißspitzen-Riffhaie, Seelöwen, Schildkröten, Barrakudas, Stachelrochen, Adlerrochen, Mobula-Rochen, Galápagos-Aale und eine Vielzahl von Rifffischen und Wirbellosen.

Mosquera beherbergt eine der größten Populationen von Galápagos-Seelöwen auf dem Archipel, und Sie können ihre verspielten Possen beobachten und ihren Sinn für Entspannung bewundern, wenn sie sich am Strand sonnen. Gelegentlich werden in den Gewässern vor der Insel Mosquera Orcas (Killerwale) gesichtet, die wahrscheinlich von der großen Zahl der Galápagos-Seelöwen angelockt werden, auf deren Jagd sie gehen.

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich hier auch Korallen angesiedelt, die zusammen mit den Felsen, aus denen die Insel besteht, dazu beigetragen haben, den Sand aus den Strömungen zwischen der Insel Baltra und der Insel North Seymour aufzufangen.

Das Mosquera Islet hat eine Tiefe zwischen 6 und 27 Metern (20 - 90 Fuß). Die Sichtweite beträgt im Durchschnitt 12 - 15 Meter (40 - 50 Fuß). Brandung und Strömung sind normalerweise mäßig bis stark.

Unsere Ausflüge zur Erkennung der Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte)


2023 Viventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Melanie

Ihr Kontakt

Melanie

Lernen Sie uns kennen!

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Melanie