Sonderangebot, bleiben Sie flexibel: mit unserem kostenlosen Flexi-Tarif für Ecuador-Reisen 2024 für Buchungen vor dem 10.06.24

Kontaktieren Sie uns

Incatrail

Wandern Sie ein Stück auf dem berühmten Inka-Pfad

Bei diesem Ausflug haben Sie die Möglichkeit, ein Stück des Inkapfades zu wandern, ohne zu zelten

359 EUR/P

Basierend auf einer Person

299 EUR/P

Auf der Grundlage von zwei oder mehr Personen

Einmal auf den Spuren der Inka wandeln… Dieser Traum geht endlich in Erfüllung!

Der sogenannte "Qapac ñan" ist ein verzweigtes Wegenetz, welches den Inka ermöglichte, alle Gebiete ihres ausgedehnten Reiches zu erreichen. Doch nur die letzten Kilometer bis nach Machu Picchu dürfen sich offiziell "Camino Inca" oder "Inkatrail" nennen.

Wem die 4-tägige Wanderung nicht zusagt, für den gibt es mit der Tageswanderung auf dem Inkatrail eine kürzere und körperlich einfachere Alternative.

Bei dieser Tagesetappe legen Sie die letzten 10 km auf dem berühmten Inkapfad zurück und erleben, wie es sich zu Inkazeiten angefühlt haben muss, die alte Stadt Machu Picchu zu besuchen.

Mit Ihrem deutschsprachigen lokalen Guide wandern Sie ca. 6 Stunden von 2250 m stetig bergauf, bis Sie auf 2750 m das berühmte Sonnentor, den Eingang zu Machu Picchu, und gleichzeitig den höchsten Punkt der Wanderung erreichen.

Doch nicht nur die Tatsache, über alte Wege der Inka zu laufen, ist reizvoll. Auch die Wanderstrecke ist ein Highlight: steile Berghänge, verwunschene Nebelwälder, Wasserfälle und alte Inka-Ruinen, wie z. B. Wiñay Wayna, werden Sie auf dieser Wanderung passieren.

Aufgrund der zahlreichen Stufen empfiehlt sich die Wanderung für Teilnehmer mit guter Kondition. Bei Knie- oder Hüftproblemen raten wir von der Wanderung ab.

Die Führung durch Machu Picchu findet am Folgetag gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe statt.

Wichtige Hinweise: Der Inkatrail ist jedes Jahr im Februar für Instandhaltungsarbeiten geschlossen. Die Buchung der Wanderung erfolgt mit den persönlichen Daten der Reisenden (kompletter Name, gültige Reisepassnummer, Geburtsdatum) und kann nicht storniert oder umgebucht werden. Da nur eine begrenzte Anzahl von Eintrittskarten zur Verfügung steht, empfehlen wir eine möglichst frühzeitige Buchung!

Tag 1 • Wanderung auf dem Inka-Pfad

Incatrail

Heute steht eine ganz besondere Wanderung an. Sie brechen früh zum Bahnhof von Ollantaytambo auf, um den Zug in Richtung Aguas Calientes zu nehmen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die schöne Landschaft des Heiligen Tals, das gemütlich an Ihrem Fenster vorbeizieht. Am sogenannten KM 104 steigen Sie aus, denn hier beginnt die kurze Etappe auf dem Inkapfad. Nachdem Sie den Kontrollpunkt passiert haben, beginnen Sie mit Ihrer Wanderung auf dem alten Inkaweg. Überzahlreiche Stufen führt Sie der Weg stetig bergauf, vorbei an alten Inka-Ruinen, herrlichen Aussichtspunkten mit Blick auf das Urubamba-Tal und durch grüne Nebelwälder. Neben Verschnaufpausen werden auch zahlreiche Fotostopps eingelegt, damit Sie die Eindrücke auch digital festhalten können.

An den Ruinen von Wiñay Wayna legen Sie eine Mittagspause ein und genießen neben einem traumhaften Blick auf die alte Inkaanlage auch ihr mitgebrachtes Picknick. Gut gestärkt und mit dem Ziel vor Augen hoch motiviert legen Sie die letzten Kilometer zurück. Die letzten Stufen hinauf zum Inti Punku, dem Sonnentor auf 2750 m, das als Eintritt zu der ehemaligen Inkastadt diente, haben es noch einmal in sich. Aber dann ist es geschafft: Am Sonnentor angekommen können Sie den ersten Blick auf Machu Picchu genießen! Ein Traum geht in Erfüllung und die Strapazen der zahlreichen Stufen auf dem Inkapfad sind mit einem Mal vergessen. Genießen Sie den Augenblick und lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken.

Langsam unternehmen Sie den Abstieg zu der Ruinenstadt. Zu dieser Uhrzeit befinden sich nur noch wenige Besucher in der Anlage, da die meisten bereits mit dem Zug wieder abgereist sind. So können Sie mit etwas Glück fast menschenleere Fotos von Machu Picchu machen.

Mit dem Pendelbus fahren Sie den Berg hinunter in Ihren Übernachtungsort Aguas Calientes, wo Sie auch wieder auf Ihren Reiseleiter und Ihre Mitreisenden treffen. Die Wanderung auf dem Inkatrail war eine ganz besondere Erfahrung und schürt mit Sicherheit noch einmal mehr die Vorfreude auf den ausführlichen Besuch von Machu Picchu am nächsten Tag.

Wanderzeit: ca. 6 - 7 Std.
Strecke: ca. 10 km
Höhe: 2250 - 2750 m

Hinweis: Offiziell sind Einweg-Plastikflaschen auf dem Inkatrail und dem Gelände von Machu Picchu verboten. Wir empfehlen dringend, zwei Wasserflaschen mitzunehmen, um sich ausreichend zu hydrieren. Wenn Sie Wanderstöcke mitbringen möchten, müssen diese eine Gummispitze haben.

Mahlzeiten inbegriffen: Mittagessen

Transportmittel: Zug (1:30h), zu Fuß (6:30h)

Tag 2

Alle Reisen mit Inkatrail (Tageswanderung) comfort


2024 Viventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Tessa Ticona

Ihr Kontakt

Tessa

Lernen Sie uns kennen!

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Tessa Ticona