Brasilien Rundreisen | Brasilien Reisen

Brasilien Rundreisen | Brasilien Reisen


Bem-vindo ao Brasil, einem Land der Superlative! Auf einer Brasilien Reise erwarten Sie weiße Sandstrände, spektakuläre Regenwald-Touren durch den Amazonas, Wasserfälle, Samba Kurse und vieles mehr. Begleiten Sie uns in das größte Land des südamerikanischen Kontinents, mit dem größten Anteil an Regenwald und der berühmtesten Karnevals-Parade der Welt in Rio de Janeiro.

Wir organisieren Ihre komplette Brasilien Rundreise und haben dank unserer langjährigen Erfahrung und unseren Büros vor Ort in Südamerika immer den besten Preis und heiße Geheimtipps für Sie.

 
Trekking, Iguazu & Rio
ab 5.099 EUR
inkl. Transatlantikflug
 
Highlights von Kap Hoorn bis Rio de Janeiro
ab 6.399 EUR
inkl. Transatlantikflug
 
Highlights von Machu Picchu bis Rio
ab 4.699 EUR
inkl. Transatlantikflug
 
Pantanal, Iguazú, Rio und Geheimtipps
inkl. Transatlantikflug
 
Argentinien, Brasilien & Chile
ab 4.799 EUR
inkl. Transatlantikflug
 
Die Höhepunkte Brasiliens auf einer Reise
  • Regenwaldlodge im Amazonas-Gebiet
  • UNESCO-Kulturerbe Salvador de Bahia
  • Traumstadt Rio de Janeiro
  • Iguazú-Wasserfälle (bras. & arg. Seite)
  • Max. 14 Teilnehmer
ab 4.399 EUR
inkl. Transatlantikflug
 
Tafelberge, Strand und Amazonas
  • Traumstadt Rio de Janeiro
  • Trekken in der Chapada Diamantina
  • Bunter Markt & Salvador zu Fuß
  • Lodge mitten im Amazonasurwald
  • Max. 14 Teilnehmer
inkl. Transatlantikflug
 
Metropolen, Gletscher & Strände
inkl. Transatlantikflug
 
Die beeindruckendsten Landschaften Brasiliens auf einer Reise
  • Ungezähmte Natur und Komfort als Kombi
  • Ganzjährig möglich
  • Ihren Wünschen anpassbar
  • Zu Ihrem Wunschtermin
 
Highlights von Kap Hoorn bis Rio de Janeiro
ab 6.599 EUR
inkl. Transatlantikflug
Tipps & Infos
viventura  2015-12-03, Salvador de Bahia, Santa Barbara (23 of 58)

Reise-Highlights in Brasilien

Sie haben Lust eine Reise nach Brasilien zu machen? Das ist eine tolle Entscheidung, denn dieses Land hat viel mehr zu bieten als nur: Samba, Karneval und Caipirinhas. Willkommen in Brasilien, dem Land, das sich über 8,5 Millionen Quadratkilometern erstreckt und somit fast die Hälfte des gesamten südamerikanischen Kontinents einnimmt. Es ist also klar, in diesem Tropenparadies gibt es massig spannende Entdeckungsmöglichkeiten und für jeden ist sicherlich was dabei.
 

Iguazu Wasserfälle

Es gibt Wasserfälle und es gibt Iguazu. Auf jeden Fall gehört ein Besuch dieses außergewöhnlichen Naturspektakels auf Ihre Liste! Sie erwartet ohrenbetäubendes Rauschen, Sprühnebel und wenn Sie Glück haben ein wunderschöner Regenbogen. Die 275 Wasserfälle liegen zwischen Brasilien und Argentinien im subtropischen Regenwald und sind von beiden Seiten aus sehr gut erreichbar. Die meisten Besucher bleiben in Brasilien in Foz do Iguacu oder im argentinischen Puerto Iguazu. Es ist ein riesiges Gebiet, dass man sich in Ruhe und mit einigem an Zeit definiv anschauen sollte.



Salvador de Bahia

Mit 76 Kirchen setzt sich Salvador an die Spitze aller brasilianischen Städte was die Anzahl der Kirchen pro Stadt angeht. Interessant ist auch, wie sehr man in Salvador nach wie vor die Wurzeln der afrikanischen Sklaven erkennen kann. Zwei Drittel der 2,2 Mio. Einwohner der Stadt sind Nachkommen früherer Sklaven, die mystische Rituale und Götter aus Afrika mitbrachten. Weder Sklaverei und Zwangstaufe noch Verstädterung, haben die Kulte jedoch verschwinden lassen und so mischen sich bis heute schwarze Götter im größten katholischen Land der Welt friedlich unter christliche Heilige.
 

Rio de Janeiro

Die Stadt Rio de Janeiro ist sicherlich jedem bekannt, zumindest vom Hören! Sie ist allgemein als Cidade Maravilhosa, die wunderbare Stadt, bekannt und hat ihren Namen Janeiro (Januar) dadurch bekommen, dass sie in diesem Monat gegründet wurde. Eingezwängt zwischen Meer und Steilhängen ist sie mit ihren 10 Millionen Einwohnern, die Cariocas genannt werden, eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt. Ihre Einwohner verfügen aber über pure Lebenslust mit einer Liebe zu Romantik, Musik und Tanz. Der Karneval ist der bekannteste Ausdruck ihrer Lebensart, es gibt aber noch viele andere!

Wer nach Rio reist, kann Monate verbringen, ohne dass es langweilig wird! Die meisten Touristen kommen wegen den berühmten Stränden, an denen das Leben pulsiert. Von allen ist die Copacabana mit 4,5 km Länge der berühmteste Strand, der Strand von Ipanema der feinste und der von Barra (18 km lang) der längste und unberührteste; zumindest unter der Woche.

Die Stadt hat aber noch mehr zu bieten. Einen Ausflug wert sind z.B. der Pão de Açúcar (Zuckerhut), besonders zum Sonnenuntergang, der Corcovado und Cristo Redentor, der Berg (709m) auf dem der riesige Christus mit seinen ausgebreiteten Armen steht, der Nationalpark Floresta da Tijuca nur 15 min vom Zentrum entfernt, der Botanische Garten oder das Museu Nacional. Interessant ist es auch, in der Innenstadt an der Avenida Rio Branco entlang zu schlendern und in einem der vielen Straßencafés den Sambamusikern zuzuhören oder direkt in einer der vielen Sambaschulen den TänzerInnen zuzusehen!

Wer gerne am Karneval in Rio sein möchte, sollte rechtzeitig buchen, die Preise steigen gewöhnlich auf das vierfache!
 

Sao Paulo

São Paulo ist mit seinen 20 Millionen Einwohnern die größte Stadt von ganz Südamerika und deshalb kein Ort zur Entspannung! Sie ist eine Handelsstadt mit wichtigen Firmensitzen, internationalen Vertretungen und guten Einkaufsmöglichkeiten. In São Paulo befinden sich auch einige der bedeutendsten Kultureinrichtungen des Landes. Die grundlegende Besichtigung sollte am Lateinamerikadenkmal beginnen, wo sich das lateinamerikanische Parlament befindet. Der städtische Zoo ist außerordentlich vielfältig und gehört mit seinen mehr als 2.000 Tieren zu den besten Zoos der Welt. Die Universität von São Paulo, die auf einer Fläche von 4 Millionen Quadratmetern verstreut liegt, ist einen Abstecher wert. Der Campus umfasst Museen, Parks und Wälder.

Glaubt nicht, ihr hättet nun alles gesehen! Es erwartet Sie noch der botanische Garten mit seiner fabelhaften Sammlung von 20.000 Orchideen. Sehenswert ist auch die Altstadt, Triângulo genannt, das Museu de Arte São Paulo, das an Dienstagen sogar kostenlos ist, der Ibirapuera-Park mit all seinen Museen und Möglichkeiten, die er bietet und die Schlangenfarm Butantã in der Avenida Vital Brasil.
 

Paraty

Paraty ist ein koloniales Kleinod an der Küste zwischen Rio de Janeiro und Sao Paulo. Das historische Zentrum der Innenstadt ist komplett erhalten, und besticht durch seine weißen Häuser mit bunt bemalten Tür- und Fensterrahmen. Die pittoresken Gassen sind von unebenem Kopfsteinpflaster gesäumt, das von Sklaven verlegt wurde. Bekannt wurde der Ort nicht nur als Geburtsstätte der Mutter Thomas Manns, sondern auch durch das jährliche international renommierte Literaturfestival.

Auch die Lage von Paraty ist einmalig schön: Zwischen dem ansteigenden Küstengebirge mit dichtem, atlantischem Regenwald, einer Bucht mit blauem Wasser und unzähligen Inseln schlängelt sich der Goldweg Caminho do Ouro durch das Dickicht. Auf dem Pfad transportierten Sklaven Bodenschätze, Edelsteine und Gold aus dem Hinterland, das aus dem Hafen in Paratys nach Portugal verschifft wurde.

viventura Copacabana rio de janeiro, brazil

Das Wetter in Brasilien

Aufgrund der riesigen Ausdehnung wird Brasilien oft in vier klimatische Regionen eingeteilt: das Amazonas-Becken (warm-feucht), das Brasilianische Plateau (warm-trocken), die Küstenregionen (heiß) sowie die Regionen im Süden (mit Jahreszeiten).

viventura Manaus Amazon overview

Die beste Reisezeit in Brasilien

Die beste Reisezeit in Brasilien ist von Juni, August, September und Oktober (weniger Niederschläge im Amazonasgebiet und im Pantanal). Auch die Randmonate können in Brasilien sehr schön sein, denn Brasilien ist ein Ganzjahresreisziel.

viventura  Tacaca

Essen in Brasilien

Brasilien ist so vielfältig wie seine Küche. Neben indigenen Einflüssen haben auch die Portugiesen und die afriknaische Sklaven die brasilianische Küche geprägt. Hier drei Köstlichkeiten, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet wenn ihr Brasilien bereist. Eine vollständige Liste findet ihr auf unserem viBlog auf diesem Artikel.



Moqueca

Moqueca ist eine Speise, die wir nach europäischen Maßstäben irgendwo zwischen Suppe und Eintopf einordnen würden. Seine Hauptbestandteile: Fisch, Tomaten, Paprika Koriander in Palmöl und Kokosmilch. Eine herrliche Kombination! Die Brasilianer unterscheiden zwischen zwei Formen dieser Speise: Baiana und Capixaba, wobei der Unterschied hierbei eigentlich nur das Öl ist, das der Koch benutzt. Diese kleine Differenz führte jedoch zu einem großen Disput zwischen den zwei Regionen die von sich behaupten, der Ursprungsort des Rezeptes zu sein. Eine Gemeinsamkeit kann man ihnen in jedem Fall nicht absprechen: Beide sind typisch brasilianisch und ein Hochgenuss! Hier geht’s zum Rezept.

 

Tacacá

Eine der traditionellsten Speisen Brasiliens ist die aus Jambublättern und Maniok gekochte Suppe Tacacá, die ihre Anhänger besonders in den nördlichen Gebieten des Landes, dem Amazonas, Amapá und Pará hat. Getrocknete Krabben und eine ordentliche Ladung Chili sorgen für die einzigartige und unvergleichliche Mischung. Insbesondere die indigenen Stämme bereiten häufig dieses Gericht zu, welches auf perfekte weise die verschiedene traditionelle Geschmacksrichtungen aus Brasilien kombiniert.

Üblicherweise trinkt man diese Suppe aus einer kleinen Tasse. Nicht nur wegen ihrer stark mit der indigenen Bevölkerung verbundenen Geschichte empfehlen wir diese Speise zu kosten, sie ist auch so ein wahrlicher Genuss. Hier geht’s zum Rezept.

 

Bobó de camarão

Diese Creme die ursprünglich aus gekochtem Maniok, Dendéöl, Paprika, Knoblauch und Tomaten besteht, bekommt in dieser Form, wie der Name erahnen lässt, noch Garnelen hinzu. Oft finden zudem noch Yucapuree, Ingwer und Palmöl ihren Platz im Bobó de camarão. Auch wenn es so scheint, ist diese Mahlzeit nicht nur für die Gourmets unter Ihnen interessant – auch der normale mitteleuropäische Gaumen kann sich mit ein wenig Mut für den Geschmack dieser cremigen Suppe begeistern. Probieren können Sie dieses traditionelle Rezept auch mal selber! Hier geht’s zum Rezept.

viventura Arequipa arequipa peru san juan de apostol visozial vivideo 183 - viSozial San Juan de Apostol in Arequipa, Peru

viSozial & Verantwortliches Reisen

Soziales Engagement ist uns von viventura sehr wichtig - und Ihnen bestimmt auch! Aus diesem Grund haben wir den gemeinnützigen Verein viSozial e.V. gegründet. viSozial initiiert und begleitet Sozialprojekte in Südamerika, darunter Integrations-Workshops an der Schule Alemania in Chile. viSozial e.V. finanziert sich im Wesentlichen aus unseren Spenden, Patenschaften und den Spenden der Teilnehmer. Deshalb würden wir gerne von jedem Reiseteilnehmer 30 Euro als Spende an viSozial e.V. weiterleiten. Das ist zwar nicht viel, aber auch mit kleinen Beiträgen kann viSozial einiges erreichen. Falls Sie das nicht möchten, genügt ein kurzer Hinweis im Kommentarfeld der Buchung oder ein Anruf bei Ihrem Kundenberater. In allen Reisepreisen sind die 30 Euro bereits enthalten, so dass die Spenden keine zusätzlichen Kosten darstellen. Durch die Anmeldung zu einer Reise mit viventura unterstützen Sie praktisch schon selbst die viSozial-Projekte des jeweiligen Reiselandes.

Wenn Sie noch einen zusätzlichen kleinen Beitrag leisten möchten, dann können Sie Sachspenden mitbringen und sie persönlich dem Projekt übergeben. Wir sind für jede Hilfe dankbar! Folgende Sachspenden werden in unseren Projekten ständig benötigt: warme Kleidung (auch getragene Sachen), Schuhe Hygieneartikel wie Zahnbürsten und -creme, Watte, Desinfektionsmittel, Shampoo, Seife, Fettcremes und Sonnenschutz. Außerdem fehlt es an Bastel- und Schulmaterialien wie Buntstiften, Papier, Schreibheften, Wachsmalstiften und Malbüchern. Didaktische und pädagogische Spiele ( z.B. Puzzle, Memory) werden auch immer gerne angenommen.

Um zu zeigen, dass Ihr Geld sinnvoll eingesetzt wird, können auf vielen unserer Touren Sozialprojekte besucht werden. Weitere Informationen zu den Projekten und dem Einsatz der Spendengelder finden Sie auf den Seiten von viSozial e.V.

viventura  argent

Währung und Geld wechseln in Brasilien

Die brasilianische Währung ist der Real. In bestimmten Banken und Wechselstuben kann man problemlos Bargeld umtauschen, oder an den Geldautomaten mit der VISA bzw. EC-Karte (wichtig: mit MAESTRO Zeichen) Geld abheben.

 
Ihre Reise
ansicht
Reisetermine
Reiselänge

Preis

Reiseziel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gruppen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Individualreisen
  •  
Reisetermine filtern
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zusatzinfo
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Ihr Kontakt
viventura  Marcel Schneider
Marcel Schneider
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Lädt...