Brasilien
Pantanal, Iguazú, Rio und Geheimtipps
ab 3.199 EUR
viExplorer Rundreise: 19 Tage, inkl. Flüge, 6-14 Teilnehmer
Suchen Sie die perfekte Brasilienreise um das Land in allen seinen Facetten zu erfassen? Erleben Sie die Vielfalt: Rio de Janeiro und Paraty bestechen durch ihre Schönheit. Wir besuchen zudem die wohl beeindruckendsten Wasserfälle der Welt in Iguaçú, können den Tierreichtum des Pantanals bewundern, im kristallklaren Wasser von Bonito schnorcheln und an den tropischen Stränden der Ilha Grande relaxen.
Wählen Sie ein Reisedatum, um hier jeden Tag mit dem passenden Datum zu versehen
1
Sonntag | Europa
  • Transatlantikflug
Heute ist es soweit und die Reise nach Brasilien kann beginnen! Die genauen Abflugzeiten finden Sie unter Termine & Preise. Sie verlassen den heimischen Boden und fliegen über den Atlantik!

Die Mahlzeiten beziehen sich auf die Gerichte im Flugzeug.

Hinweis: Sie werden auf dieser Reise von drei unterschiedlichen deutschsprachigen Reiseleitern betreut. Wir haben uns für jeweils einen Pantanal-, Iguacu und Rio-Experten entschieden.


Flugtag
2
Montag | Campo Grande - Bonito
  • Willkommensessen
Nach dem Umsteigen in São Paulo geht es weiter nach Campo Grande, wo wir bereits von unserem viventura Reiseleiter am Flughafen erwartet werden. Gemeinsam fahren wir mit einem privaten Transfer zu unserer Pousada in Bonito, wo wir am frühen Nachmittag ankommen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Den Abend lassen wir bei unserem Willkommensessen gemütlich ausklingen.
4 h
3
Dienstag | Bonito
  • Schnorcheltour Rio da Prata
  • Faszinierende Unterwasserwelt
Nach dem Frühstück fahren wir zu einem der schönsten Naturereignisse von Bonito, dem Rio da Prata. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald beginnt unsere Schnorcheltour. Mit Schwimmweste, Neoprenanzug, Maske und Schnorchel lassen wir uns umgeben von vielen Fischen und Wasserpflanzen ruhig im leicht fließenden Wasser etwa 2 Kilometer dahintreiben. Uns eröffnet sich eine faszinierende Unterwasserwelt. Das Wasser ist so klar, dass man meinen könnte, in der Luft zu schweben. Nach der Schnorcheltour gibt es ein ausgiebiges Mittagessen auf der Fazenda.
3 h
4
Mittwoch | Bonito
  • Tag zur freien Verfügung
  • Bootsfahrt Rio Formoso (opt.)
  • Blaue Lagune (opt.)
  • Wasserfall Boca da Onça (opt.)
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.

Verschiedene Ausflüge können heute optional vor Ort gebucht werden. Genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Rio Formoso (ca. 45 EUR), machen Sie einen Ausflug zur Blauen Lagune (ca. 40 EUR), besuchen Sie den Wasserfall Boca da Onça, klettern Sie im Hochseilgarten Cabanas (ca. 48 EUR) oder seilen Sie sich in der Abismo Anhumas-Höhle zu einem Höhlensee ab (ca. 230 EUR).
5
Donnerstag | Bonito - Pantanal
  • Bootstour Rio Aquidauana
  • Kaimanspotting
Nach dem Frühstück geht unsere Reise ins südliche Pantanal, dem größten Überschwemmungsgebiet der Erde. Zuerst fahren wir nach Aquidauana und dann etwa 50km weiter entlang der unbefestigten Straße mit mehreren Stopps um Flora und Fauna zu genießen. In unserer Pousada, in der Nähe des Rio Aquidauana gelegen, erwartet uns schon ein ausgiebiges Mittagsbüffet. Am späten Nachmittag können wir bei einer Bootstour die hier vorkommenden exotischen Vogelarten aufspüren. Mit etwas Glück sichten wir in den Bäumen auch eine Brüllaffen Familie. Am Abend werden wir den Jacare-Kaimanen mit Taschenlampen auflauern. Sie gehen bevorzugt in der Dunkelheit auf Jagd und schnappen mit verblüffender Schnelligkeit nach allem, was sich in ihrem Lebensraum bewegt. Die Nacht verbringen wir unter dem Sternenhimmel des Pantanals auf der Fazenda.

Das Pantanal ist ein Feuchtgebiet. Es gibt aber eine Trockenzeit zwischen April und Oktober, in der der Wasserspiegel stetig abnimmt. Für Tierbeobachtungen ist die Trockenzeit -und der Beginn der Regenzeit- besser geeignet, da sich die Tiere an den reduzierten Wasserstellen sammeln. In der selben Zeit sind ebenso Vogelbeobachtungen verlässlicher.

Eine Unterbringung im Einzelzimmer können wir in der heutigen Unterkunft nicht garantieren.
4 h
6
Freitag | Pantanal
  • Sonnenaufgangstour
  • Dschungelwanderung
  • Bootsfahrt mit Piranha-Angeln
Uns erwartet heute das pure Naturerlebnis: Wir machen eine Wanderung durch das weltweit größte Süßwasserfeuchtgebiet. Kaum eine andere Gegend weist eine so hohe Artenvielfalt auf: 650 Vogel-, 400 Fisch- sowie 80 Säugetierspezies sind in dieser Region vertreten. Je nach Jahreszeit (Juni bis September) können wir die Nester des Jabiru-Storches und die des blauen Hyazinth-Ara aufspüren. Die hier zahlreich vertretenden Wasserschweine werden zu ständigen Begleitern und mit etwas Glück schlängelt sich eine Anaconda durch das Gras. Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine ausgiebige Bootstour auf dem nahe gelegenen Rio Aquidauana und versuchen unser Glück beim Piranhafischen.

Eine Unterbringung im Einzelzimmer können wir in der heutigen Unterkunft nicht garantieren.
7
Samstag | Pantanal - Campo Grande
  • Ausritt auf Pferden
  • Seeschwalben
  • Fazenda für Naturliebhaber
  • Fahrt nach Campo Grande
Während eines morgendlichen Ausritts - oder wer mag bequemer per Kutsche - werden wir mit etwas Glück Reiher bei ihren Beutezügen auf Fische zu sehen bekommen. Auch die überdimensionalen Seeschwalben mit ihrem hauptsächlich schwarz-weißen Gefieder und den leuchtend roten Beinen durchkämmen stetig das Gewässer. Diese Fazenda ist für Naturliebhaber und Fotografen ein absolutes Muss. Nach unserem hoffentlich fotoreichen Ausflug müssen wir allerdings schon wieder unsere Koffer packen. Bevor wir weiterfahren gibt es aber noch ein ausgiebiges Mittagessen. Die Fahrt geht zurück nach Campo Grande und sicherlich werden wir unterwegs noch einige Tiere des Pantanals beobachten können. Wir verbringen anschließend unsere Nacht in Campo Grande.
3 h
4 h
8
Sonntag | Campo Grande - Foz do Iguaçu
  • Flug nach Foz de Iguaçú
  • Iguazú-Wasserfälle
  • Tropischer Vogelpark


Morgens geht es zum Flughafen, denn das nächste Highlight der Rundreise -und vielleicht der absolute Höhepunkt- steht auf dem Programm: die Iguazú-Wasserfälle! Die 275 Wasserfälle stürzen über eine Länge von 3km und teilweise bis zu 80m in die Tiefe. Für viele sind es die schönsten Wasserfälle der Welt. Je nach Flugzeit kommen wir am frühen Nachmittag in Foz de Iguazú an und können noch den Vogelpark besuchen, wo wir Hunderte der gefiederten Bewohner Brasiliens und seiner angrenzenden Länder bewundern können. Die Anlage ist eingebettet in die reiche und feuchte subtropische Vegetation des Atlantischen Regenwaldes. Wir wandern durch die riesigen Gehege zwischen Papageien, Tukanen, Kranichen und Flamingos. Wer den Mut hat, kann sich auch in das Gehege mit über 100 Aras wagen. Nebenbei gibt es noch einige Vertreter der brasilianischen Reptilien zu sehen, so auch eine der riesigen Anakondas.


7 h
1 h
9
Montag | Foz do Iguaçu
  • Argentinische Iguazú-Fälle
  • Steg zum Teufelsrachen
  • Fahrt im Schnellboot (opt.)
Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen wir Brasilien vorübergehend, um von argentinischer Seite die Iguazú-Fälle aus nächster Nähe zu erleben. Mit einem kleinen Bummelzug kommen wir dem Teufelsrachen näher, das letzte Stück wird über einen kleinen Steg zurückgelegt. Wie der Name schon vermuten lässt, ist dies der höchste Teil der Iguazú-Wasserfälle: ein tosendes gigantisches Wasserspektakel, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Vielleicht können wir dann auch nachvollziehen, warum die Ureinwohner die Wasserfälle einst mit "großer Gefahr" und einem "nach Luft ringenden Gott" assoziierten - diese Naturgewalt ist enorm!

Optional kann jeder, der Lust und Laune verspürt, mit einem Schnellboot bis ganz knapp an die Wassermassen heranfahren (ca. 55 EUR) - eine erfrischende Dusche bleibt dabei jedoch nicht erspart!

Hinweis: Bei hohem Wasserstand ist der Steg zum Teufelsrachen unter Umständen nicht begehbar.
2 h
10
Dienstag | Foz do Iguaçu - Paraty
  • Brasilianische Iguazu-Wasserfälle
  • Wanderung durch Nationalpark
  • Fahrt nach Paraty
Am heutigen Tag besuchen wir die herabstürzenden Wassermassen des Iguaçú auf der brasilianischen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, eröffnet sich uns ein gigantischer Panoramablick! Mit etwas Glück begegnet uns hier auch eine Nasenbären Familie, denn diese sind immer auf der Suche nach etwas Essbarem. Von dort geht es dann direkt zum Flughafen für unseren Flug nach Rio de Janeiro. Die Stadt am Zuckerhut sehen wir aber nur im Vorbeifahren, denn es geht gleich weiter nach Paraty. Der Atlantik hat uns wieder, allerdings einige Tausend Kilometer südlicher als bei unserer Ankunft. Am Abend kommen wir in unserer Pousada im kleinen Kolonialstädtchen Paraty an. Das Kleinod, direkt an der Küste gelegen, wurde 1966 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und unter Denkmalschutz gestellt. Das historische Zentrum der Innenstadt ist komplett erhalten und geprägt von weißen Häusern mit bunt bemalten Tür- und Fensterrahmen. Bekannt wurde der Ort nicht nur als Geburtsstätte der Mutter Thomas Manns, sondern auch durch das jährlich stattfindende international renommierte Literaturfestival.
3 h
5 h
11
Mittwoch | Paraty
  • Tal des Mambucabaflusses
  • Besuch bei Kleinbauern
  • Wanderung durch Atlantischen Regenwald
  • Rafting (opt.)
Wir fahren auf der abwechslungsreichen Küstenstrecke in Richtung Norden und erreichen wenig später das Tal des Mambucabaflusses. Wie in Paraty, so endet auch hier einer der Goldpfade, wo im 18. Jhd. das Gold von Minas Gerais zur Küste transportiert wurde. Bei Eliane, die uns ihren nachhaltigen Gemüseanbau zeigt, haben wir den ersten Kontakt mit den einheimischen Kleinbauern. Danach beginnt unsere Wanderung durch den Atlantischen Regenwald auf historischen Spuren. Den Fluss überqueren wir mit einer Seilbahn und wir dringen tiefer in den Urwald vor. Wir entdecken die Ruinen einer alten Zuckerrohrfazenda, welche schon vom Wald eingenommen wurde. Auf dem alten Goldweg kommen wir wieder zurück zu unserem Fahrzeug. Bei einer einheimischen Familie bekommen wir ein typisches Mittagessen serviert. Im Anschluss erhalten wir einen Einblick in die Kaffeeproduktion und können diesen sogar probieren. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Paraty.

Optional kann heute das Modul "Rafting auf einem Urwaldfluss" vor Ort gebucht werden (ca. 50 EUR p.P.).

Hinweis: Bei Regen kann die Wanderung nicht unternommen werden, dann besuchen wir eine kleine Palmenherzfabrik.
12
Donnerstag | Paraty
  • Kolonialstädtchen Paraty
  • Nachmittag zur freien Verfügung
  • Schonerfahrt (opt.)
  • Kajakfahrt (opt.)
Morgens unternehmen wir einen gemütlichen Spaziergang durch das historische Zentrum und erfahren dabei einiges über die Geschichte des Ortes und seine Gründer. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Wer den Nachmittag etwas ruhiger angehen lassen möchte, für den stehen am Strand liegen, faulenzen und die Seele baumeln lassen auf dem Programm. All diejenigen, die Brasilien aktiver genießen möchten, können heute eines unserer optionalen Module buchen. Bei der Auswahl hilft unser Guide gern weiter. Am Abend können wir in einem der vielen Restaurants und Bars Live-Musik genießen.

Optional können Sie eine fünfstündige Schonerfahrt durch die Bucht (ca. 16 EUR) oder eine zweistündige Seekajaktour unternehmen (ca. 38 EUR).
3 h
13
Freitag | Paraty - Ilha Grande
  • schönste Küstenstraße Brasiliens
  • Bootsfahrt zur Ilha Grande
Der Transfer holt uns an der Pousada ab und es geht entlang der schönsten Küstenstrecke Brasiliens nach Angra dos Reis. Am Hafen von Angra besteigen wir das Schiff zur Ilha Grande. Auf der Fahrt können wir den Ausblick auf das blaugrüne Meer und die unzähligen Inseln genießen. Am Nachmittag kommen wir am idyllischen Inselhauptstädchen Abraão an. Unsere Pousada befindet sich ganz in der Nähe des Piers. Am Abend werden wir auf den Sandpisten das kleine Zentrum des Ortes erkunden.
2 h
2 h
14
Samstag | Ilha Grande
  • Historische Tour
  • Wanderung
  • Strand Praia Preta
  • Nachmittag zur freien Verfügung
Morgens machen wir eine kleine Wanderung, um die Geschiche der Insel kennenzulernen. Unser einheimischer Guide führt uns auf einem Fußweg durch den Atlantischen Regenwald, wo wir Ruinen und die Überreste eines Viaduktes finden werden. Dabei erfahren wir viel über die Vergangenheit der Insel als Quarantäne- und Gefängnissinsel. Am Strand Praia Preta können wir im ruhigen Wasser der Bucht baden und uns danach im klaren Wasser eines Waldbaches erfrischen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
2 h
15
Sonntag | Ilha Grande
  • Tag zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Aber keine Angst, auf Ilha Grande wird Ihnen garantiert nicht langweilig. Vielleicht möchten Sie ja die Unterwasserwelt rund um die Insel noch genauer erkunden? In dem klaren Wasser können Sie diverse Fische, Korallen, Tintenfische und Seesterne entdecken. Auf dem Meeresgrund befinden sich außerdem zahlreiche Schiffswracks, die von der Vergangenheit der Insel als Piratenhochburg zeugen. 

Optional können Sie heute bei einer der Tauchschulen vor Ort einen Tagesausflug buchen oder sich gegen eine Gebühr individuell Schnorchelausrüstungen ausleihen, um die Unterwasserwelt auf eigene Faust zu erkunden. Desweiteren haben Sie optional die Möglichkeit zu einer Schonertour inklusive Schnorcheln und Strandaufenthalt (Preis ca. 14 EUR) oder eine Inselumrundung mit dem Motorboot (Preis ca. 58 EUR). Falls Sie sich lieber an Land aufhalten möchten, können Sie durch den Wald zum höchsten Berg und Aussichtspunkt der Insel, dem "Pico do Papagaio“, wandern.
16
Montag | Ilha Grande - Rio de Janeiro
  • Bootsfahrt zum Festland
  • Strand Copacabana
Heute ist es leider an der Zeit, sich von den tropischen Stränden der Insel zu verabschieden. Gegen Mittag besteigen wir das Boot zum Festland und die Fahrt geht weiter zum letzten Highlight der Reise. Die vielleicht schönste Stadt der Welt - Rio de Janeiro - haben wir uns bis zum Schluss aufbewahrt. Der Weg dorthin schlängelt sich an der imposanten Küstenstraße entlang. Steile bewaldete Berghänge bis zu 1.200m hoch fallen senkrecht zur Küste ab, kleine Fischerdörfchen eingebettet in weiße Sandstrände und vorgelagerte Inseln werden zu unserem Wegbegleiter. Nach dem Bezug unserer Zimmer in einem Hotel im Stadtviertel Copacabana lernen wir anschließend die Strandpromenade des weltberühmten Copacabana Strandes kennenlernen, welche nur zwei Querstraßen vom Hotel entfernt liegt.
1 h
5 h
17
Dienstag | Rio de Janeiro
  • Zuckerhut
  • Altstadt von Rio
  • Sambameile
  • Corcovado mit Christusstatue
Ein Tag voller Highlights: Unser Weg führt uns zunächst zum Wahrzeichen Rios, dem "Pao de Açucar", wie der Zuckerhut in der Landessprache genannt wird. Später lernen wir das historische Zentrum und die Altstadt von Rio de Janeiro kennen und hören sowohl geschichtlich Interessantes als auch die eine oder andere Anekdote. Und was wäre ein Ausflug in die brasilianische Hauptstadt der Herzen ohne den Besuch der Sambameile? Später fahren wir auf den Corcovado, zum höchsten und bekanntesten Punkt Rios. Dieser Berg mit der riesigen Christusstatue, die schützend ihre Arme über der Stadt ausbreitet, ist seit kurzem eines der neuen Weltwunder, welches wir heute live erleben können. Unser Abschiedsessen wird am Abend in einer Churrascaria, einem traditionellen brasilianischen Restaurant, stattfinden. Hier können wir unsere Reise gebührend beenden und uns von diesem faszinierenden Land sowie seinen wunderschönen Rhythmen verabschieden.

Optional können Sie später am Abend eines der traditionellen Sambalokale im Ausgehviertel Lapa besuchen oder eine landestypische Sambashow (ca. 66 EUR) erleben.

Hinweis: Je nach Witterung fahren wir zuerst auf den Zuckerhut oder den Corcovado.
2 h
18
Mittwoch | Rio de Janeiro - Heimflug
  • Stadtteilprojekt für Kinder- und Jugendliche
  • Favela-Besuch
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem öffentlichen Bus zu einem der vorgelagerten Hügel des Zuckerhutes, wo wir ein Stadtteilprojekt für Kinder- und Jugendliche in einer Favela besuchen werden (dieser Besuch ist natürlich freiwillig). Wie fast alle populären Stadviertel liegt auch dieser an einem Hang und besitzt unzählige Treppen, die wir erklimmen. Am Nachmittag fahren wir zum Flughafen und verabschieden uns von Rio und Brasilien.

Optional können an diesem Tag Fahrräder ausgeliehen werden (ca. 4 EUR/Std.) oder Sie können Drachenfliegen gehen (ca. 120 EUR).

Das angegebene Abendessen bezieht sich auf die Mahlzeiten im Flugzeug.
1 h
2 h
19
Donnerstag | Heimflug
  • Ankunft in der Heimat
Nach dem Flug über den Atlantik landen Sie heute wieder auf heimischem Boden. Wir hoffen, Ihr Urlaub und Brasilien bleiben Ihnen noch lange Zeit in schöner Erinnerung und Sie berichten stolz Ihrer Familie und Ihren Freunden von den zahlreichen Erlebnissen im Heimatland des Sambas!

Das angegebene Frühstück bezieht sich auf die Mahlzeiten im Flugzeug.
Flugtag

Optionale Leistungen zur Individualisierung

  • Einzelzimmeraufpreis | ab 499 EUR pro Person
    Für Alleinreisende bieten wir zudem die Option "Halbes Doppelzimmer". Findet sich ein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner ist dies kostenlos. Findet sich kein Zimmerpartner, bringen wir Sie zum halben Aufpreis im Einzelzimmer unter.
  • Allgemeine viModule
 
Ihr Kontakt
viventura  Marcel Schneider
Marcel Schneider
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Feedback
viventura  13.12.09
Mike Heiko P.

Die Brasilienreise war phantastistisch. Neben der perfekten Organisation lag es aber vor allem an der super Gruppe und unserem Reiseleiter Otto, der uns "sein" Brasilien 
Reisebericht
viventura
31.10.16
Live aus Südamerika

Frühmorgens Aufbruch nach Rio de Janeiro... Nach rasanter Überfahrt (es war noch immer etwas Sturmflut) mit dem Flexboot zum Festland ging's weiter mit einem Van 
Alle Reiseberichte anzeigen
Lädt...