Venezuela Reisen - Reisen nach Venezuela

Venezuela Reisen - Reisen nach Venezuela


Auf unseren Venezuela Reisen warten traumhafte Karibikstrände, der höchste Wasserfall der Welt (Salto Angel) und viele weitere Highlights auf Sie.

Während unserer Venezuela Rundreisen entdecken Sie so die 6-Millionen-Metropole Caracas, die artenreiche Tierwelt der Llanos, spektakuläre Nationalparks wie den Parque Canaima und die majestätischen Tafelberge Venezuelas. Auf der Isla Margharita oder dem Archipelago Los Roques erleben Sie Karibik pur und können in glasklarem Wasser mit hunderten bunten Fischen schnorcheln.
Freuen Sie sich zudem auf authentische Erlebnisse mit Einheimischen im Gemeindedorfprojekten und eine durchgehend deutsche Reiseführung in kleinen Gruppen!

 
Mehrtägige Bootstour zum Salto Angel
  • Inklusive: Rundflug über Salto Angel
  • Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas
  • Orinoco Delta & Karibikstrände
  • Mehrtägige Einbaumtour
  • Max. 15 Teilnehmer
Tipps & Infos
viventura  Kurze Pause auf dem Weg zum Angel Wasserfall

Reise-Highlights in Venezuela

Venezuela - ein Land in dem nichts unmöglich ist, denn ist voller Kontraste und besitzt eine riesige Artenvielfalt. Eine Reise nach Venezuela mit seinen Karbikstränden und seiner unberührten Natur ist daher unvermeidbar.



Salto Angel & Canaima

Der Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt, ist zweifelsohne die beliebteste Touristenattraktion in Venezuela. Aus einer Höhe von 979 m donnert er vom regenwaldbedeckten Teufelsberg, in der Sprache der Pemon-Indianer Auyantepui genannt, in die Tiefe. Die feuchte Luft und Höhe schaffen perfekte Bedingungen für viele tropische Arten wie Lianen, Palmen, Moose, Farne, Pilze und Flechten. Unser Tipp: Besuchen Sie auch Canaima, das Tor zum Salto Angel, einst ein kleines Dorf der Pemon-Indianern. Es liegt ca. 50km südwestlich vom Wasserfall am Ufer des Rio Carao, einer wunderschönen, strandgesäumten Lagune, in die 5 weitere beeindruckend schöne Wasserfälle stürzen. Vom nahen Hafen Ucaima starten die abenteuerlichen Touren zum Angelfall per Boot oder Flugzeug.

 

Die venezolanische Tiefebene Los Llanos

Die Llanos, was übersetzt Flachland bedeutet, sind weite Savannenebenen, die sich vom Orinoco-Delta bis zu den Anden erstrecken und damit eine Gesamtfläche einnehmen, die fast so groß wie Deutschland ist. Die Llanos gehören damit zu den größten Steppengebieten Südamerikas. Sie bestehen aus Hoch- und Tiefebenen und sind primär Grasland, durchzogen mit Wäldern und Flüssen, die alle in den Orinoco münden. Die Llanos eignen sich besonders gut für Fotosafaris per Jeep und Boot, da es hier viele Tiere gibt, z.B. Capybaras oder gar Anakondas.

 

Das Orinoco-Delta

Das Orinoco-Delta ist ein weites, verschlungenes Labyrinth von Wasserwegen, die sich durch einen siedenden Dschungel schlängeln, um das Wasser des Orinoco zum atlantischen Ozean zu transportieren. Hier ist auch die Heimat der Wara, die in Stelzenhäusern aus Holz entlang des Flussufers leben und die meiste Zeit ihres täglichen Lebens in Kanus beim Fischen oder beim Jagen in den umliegenden Wäldern verbringen.

 

Der Morrocoy Nationalpark

Der Nationalpark Morrocoy beeindruckt durch seine weitläufigen Mangrovenwälder, die umgeben sind von Riffen, Sandbänken und seichten korallenfarbenen Wasserstellen. Eingebettet in dieses wundervolle Fleckchen Erde ist der die Landschaft dominierende Berg Cerro Chichirviche. Die größte Anziehungskraft haben in Morrocoy die paradiesischen Strände. Aber auch die große Vielfalt an Korallen und die exotische Meeresfauna, die sich unter der glasklaren Wasseroberfläche verbirgt, machen Morrocoy zu einer idealen Umgebung für Taucher.

 

Die Gran Sabana mit Tafelbergen

Das 35.000 km² große Plateau der Gran Sabana, das älteste der Erde, ist bedeckt mit weitreichendem Grasland, tropischen Regenwäldern und sanft geschwungenen Hochlandebenen, gesprenkelt mit den sogenannten Tepuis. Es gibt mehr als 100 solcher Tafelberge, die einen der einzigartigsten Lebensräume der Welt darstellen.

viventura  RückWEG vom Angel Fall

Wetter & Beste Reisezeit Venezuela

Venezuela eignet sich das ganze Jahr über gut für Reisen, deshalb ist es schwierig den perfekten Monat zu bestimmen.

Regenzeit In den Monaten (Mai) Juni - Oktober (November) ist Regenzeit. In der Regenzeit (Juni bis November) ist i.d.R. der Salto Angel (höchste Wasserfall der Welt) imposant und auch gut per Einbaum zu erreichen.

Trockenzeit In den Monaten (Dez) Januar – März (April) ist Trockenzeit. In der Trockenzeit sind die Tiere in den Llanos (Tiefebenen) gut zu beobachten, da sich die Tiere an den Wasserstellen sammeln. Es ist aber nicht sicher dass man mit dem Einbaum bis zum Salto Angel durchkommt. Eventuell hat der Fluss nicht genug Tiefgang bis zum Wasserfall, dann muss der Einbaum auch mal geschoben werden.

Venezuela kann das ganze Jahr über problemlos bereist werden. Die Trockenzeit von November bis Mai ist zum Reisen etwas angenehmer - besonders für Wanderungen und andere Outdooraktivitäten.

viventura Banos food Grilled fish Pailon del Diablo

Essen in Venezuela

Die venezolanische Küche ist aufgrund der bewegten Vergangenheit des Landes sehr vielfältig. Neben der indigenen Küche, die noch in den andinen Teilen des Landes zu finden ist, haben die spanischen Colonizadores und die afrikanischen Sklaven auch in der Küche Ihre Spuren hinterlassen, die Sie heute noch schmecken können! Der Einfachkeit halber hier nur zwei der bekanntesten und beliebtesten Speisen in Venezuela. Typisch für die venezolanische Küche sind des weiteren: Cachapa, Casabe, Dulce de lechosa, Pabellón criollo und verschiedene Brühen.
 

Arepas

Arepas sind Fladen, die aus gelbem oder weissem, speziell vorbehandeltem, Maismehl hergestellt werden. Neben der weihnachtlichen Hallaca sind sie ein Sinnbild der venezolanischen Küche. Obwohl man auch in Kolumbien Arepas isst, haben sie dort nicht die Bedeutung auf dem täglichen Speiseplan, hier werden diese üblicherweise zu allen Mahlzeiten gegessen. Man kann sie mit allen möglichen Lebensmitteln füllen zudem gibt es in Venezuela viel mehr Zubereitungsarten.

 

Hallaca

Die Hallaca ist ein typisches venezolanisches Weihnachtsgericht, mit dem sich alle Venezolaner identifizieren und das einen starken emotionalen Wert für sie hat. Am 24. und 31. Dezember und unabhängig von Religionszugehörigkeit und sozialem Status versammeln sich alle venezolanischen Familien zum Hallacaessen. Die Hallacas werden aus einer Maismasse zubereitet, die – je nach Region – mit geschmortem Fleisch, Zwiebeln, Oliven, Kapern und Cayennepfeffer gefüllt werden. Das Ganze wird dann in Kochbananenblätter eingehüllt und bei niedrigen Temperaturen, oft auch über Holzfeuer, gegart.

viventura Arequipa arequipa peru san juan de apostol visozial vivideo 183 - viSozial San Juan de Apostol in Arequipa, Peru

viSozial & Verantwortliches Reisen

Soziales Engagement ist uns von viventura sehr wichtig - und Ihnen bestimmt auch! Aus diesem Grund haben wir den gemeinnützigen Verein viSozial e.V. gegründet. viSozial initiiert und begleitet Sozialprojekte in Südamerika, darunter Integrations-Workshops an der Schule Alemania in Chile. viSozial e.V. finanziert sich im Wesentlichen aus unseren Spenden, Patenschaften und den Spenden der Teilnehmer. Deshalb würden wir gerne von jedem Reiseteilnehmer 30 Euro als Spende an viSozial e.V. weiterleiten. Das ist zwar nicht viel, aber auch mit kleinen Beiträgen kann viSozial einiges erreichen. Falls Sie das nicht möchten, genügt ein kurzer Hinweis im Kommentarfeld der Buchung oder ein Anruf bei Ihrem Kundenberater. In allen Reisepreisen sind die 30 Euro bereits enthalten, so dass die Spenden keine zusätzlichen Kosten darstellen. Durch die Anmeldung zu einer Reise mit viventura unterstützen Sie praktisch schon selbst die viSozial-Projekte des jeweiligen Reiselandes.

Wenn Sie noch einen zusätzlichen kleinen Beitrag leisten möchten, dann können Sie Sachspenden mitbringen und sie persönlich dem Projekt übergeben. Wir sind für jede Hilfe dankbar! Folgende Sachspenden werden in unseren Projekten ständig benötigt: warme Kleidung (auch getragene Sachen), Schuhe Hygieneartikel wie Zahnbürsten und -creme, Watte, Desinfektionsmittel, Shampoo, Seife, Fettcremes und Sonnenschutz. Außerdem fehlt es an Bastel- und Schulmaterialien wie Buntstiften, Papier, Schreibheften, Wachsmalstiften und Malbüchern. Didaktische und pädagogische Spiele ( z.B. Puzzle, Memory) werden auch immer gerne angenommen.

Um zu zeigen, dass Ihr Geld sinnvoll eingesetzt wird, können auf vielen unserer Touren Sozialprojekte besucht werden. Weitere Informationen zu den Projekten und dem Einsatz der Spendengelder finden Sie auf den Seiten von viSozial e.V.

viventura  Aircraft, Flugzeug, LAN, © Lan Airlines, viventura

Klimaausgleich

Mit 5 EUR pro Reiseteilnehmer unterstützen bei jeder viventura-Reise ein Wald-Aufforstungsprojekt in Ecuador. Ein 100%-iger Ausgleich für die klimaschädliche Wirkung des Fliegens ist damit zwar leider nicht möglich, aber wir möchten zumindest einen Beitrag zur Reduzierung der Umweltschäden leisten.

Außerdem möchten wir auf die NGO atmosfair aufmerksam machen. Diese hat sich zur Aufgabe gemacht, die klimaschädliche Wirkung von Flügen an anderer Stelle auszugleichen und bietet ebenfalls spannende Projekte, die mit Ihrer Klimaspende beispielsweise Dieselgeneratoren durch Solar-Anlagen ersetzen und somit CO2 einsparen.

viventura  visum

Visum und Einreise nach Venezuela

Deutsche Staatsbürger erhalten bei Einreise nach Venezuela automatisch ein Visum für 90 Tage. Das Reisepass muss bei Einreise noch sechs Monate gültig sein.

 
Ihre Reise
ansicht
Reisetermine
Reiselänge

Preis

Reiseziel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gruppen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Individualreisen
  •  
Reisetermine filtern
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zusatzinfo
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Ihr Kontakt
viventura  anita schneider
Anita Schneider
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Lädt...