Peru Bolivien
Die Top-Highlights Perus & Boliviens
viYoung Rundreise: 21 Tage, inkl. Flüge, 6-15 Teilnehmer
Jeder viventura Kunde hat die Möglichkeit nach seiner Reise freiwillig ein Feedback mit seinen Erfahrungen abzugeben. Wir freuen uns wirklich sehr über ehrliche Kritik, denn jede Anregung von Ihnen hilft uns, unser Angebot weiter zu verbessern.

viYoung Peru Bolivien (14.04.17 - 04.05.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Die Reise war grandios, vom ersten bis zum letzten Tag! Eine tolle Gruppe, tolle Länder und unglaubliche Landschaften, die auf alle Fälle eine Reise wert sind! ;) Das beeindruckendste auf der Reise, für mich, ist die Inkakultur und ihr Vermächtnis. Landschaftlich die Vielfalt, vom tropischen Regenwald bis hin zu faszinierenden Höhen, über 4900 m.

 

viYoung Peru Bolivien (14.04.17 - 04.05.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Insgesamt eine sehr schöne Tour, die man, was den Ablauf angeht, noch leicht optimieren kann. Höhepunkte waren Machu Picchu, die Death Road und der Salar de Uyuni. Die Unterkünfte waren im Großen und Ganzen alle in Ordnung. Die Vorbereitung auf die Reise war super, immer schnelles Feedback auf alle Fragen. Der Reiseleiter hatte wohl nicht immer die korrekten Unterlagen von viventura bzw. hatte unterschiedliche Pläne oder anderes Programm als die Reisenden, so dass die Planung vor Ort teilweise schwierig war, er hat sich aber immer Mühe gegeben, auf die Wünsche einzelner Teilnehmer einzugehen, auch wenn diese Sonderwünsche hatten.

 

viYoung Peru Bolivien (02.10.16 - 22.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Immer noch geflasht von den Eindrücken aus Peru und Bolivien! Ein Highlight folgte dem Anderen. Meine persönlichen Highlights waren die Death Road, die Salzwüste, Inkatrail und die Tage im Dschungel. Die Unterkünfte waren alle vollkommen in Ordnung und lagen teilweise sogar über meinen Erwartungen. Ich danke zunächst unserem Reiseleiter Ivan, der einen verdammt guten Job gemacht hat. Trotz seiner Erkältung war er immer engagiert, sich um alles zu kümmern und es nach Möglichkeit jedem recht zu machen. Seine offene Art und sein Humor führten zu einer super Gruppendynamik und heiterten die langen Busreisen und die Abende auf. Durch sein breites Wissen über Land, Leute und Kultur war der Lonely Planet Reiseführer fast nicht mehr nötig. Danke auch an die Gruppe, die sich in allen Bereichen stets gegenseitig unterstützt hat! Die Reise wird immer in Erinnerung bleiben !

 

viYoung Peru Bolivien (02.10.16 - 22.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Eine interessante Reise mit den Höhepunkten aus Bolivien und Peru. Meine Highlights waren die Salzwüste, Machu Picchu und der Urwald.

 

viYoung Peru Bolivien (02.10.16 - 22.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Interessante, aber auch stressige Reise. Stellenweise sehr lange Fahrten, vor allem die Tagesfahrt nach Uyuni. Alles in allem dennoch eine schöne Tour!

 

viYoung Peru Bolivien (14.08.16 - 03.09.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Ein unvergessliches, einmaliges Erlebnis sowohl kulturell, landschaftlich als auch kulinarisch. Meine Highlights: Death Road - downhill bike tour, Salar de Uyuni, Machu Picchu, Amazonas.

 

viYoung Peru Bolivien (11.09.16 - 01.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
So wie es auch unser Ziel war, haben wir für die relativ kurze Reisezeit einen sehr breiten Eindruck von den beiden Ländern erhalten. Was wir nicht direkt sahen haben wir bei Carlota umfänglich erfahren. Sie war der gute Geist, der uns zu Vielem mit Insiderinformationen versorgte. Ich möchte bewußt kein Ranking für die einzelnen Orte abgeben, alle zusammen ergaben das Bild der Länder. Zwei Episoden jedoch stehen im Gedächtnis: Der Sonnenuntergang auf dem Salar de Uyuni mit Rotwein und Snacks und der phantastische Blick vom Sonnentor auf Machu Picchu. Aber wie oben geschrieben, jeder ort war für sich phantastisch.Ganz anders in Erinnerung wird der Besuch in den Minen in Potosi sein. Die Arbeitsbedingungen der Minenarbeiter haben uns ziemlich betroffen gemacht. Auf keinen Fall sollte auf diesen Punkt zukünftig verzichtet werden, dies relativiert unsere eigene Lebenssituation. Jeder örtliche Guide hat uns mit seinem lokalen Wissen überzeugt. Hervorheben möchtenen wir aus La Paz und unseren Führer auf dem Inka Trail, der es vermochte, die Vielzahl von Blumen (Orchideen) zu erklären. Speziellen Dank an Ihn, er war sehr geduldig und hilfsbereit auf dem Inkatrail, da ich nicht der schnellste bei den vielen Stufen und Abhängen war. Eine neue Erfahrung war dann zu Ende unserer Reise die Nachtfahrt mit dem Boot auf dem Tambopata. Ziel waren die Orte der Kaimane. Wie man bei Dunkelheit heil an Untiefen, Sandbänke und Holzresten vorbei kommt bleibt ein Rätsel, es muss wohl ein 7. Sinn gewesen sein... Guterletzt sind wir pünktlich mit Gepäck wieder in Dresden gelandet.

viYoung Peru Bolivien (11.09.16 - 01.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Leider habe ich aufgrund der Höhenkrankheit die Reise in La Paz abbrechen müssen und habe so die absoluten Highlights wahrscheinlich verpasst. Das Highlight bis dahin waren sicherlich die Kondore in freier Wildbahn zu sehen. Ein riesen Lob an Carlotta, unsere Reiseleiterin, die sich wie eine Mama um uns gekümmert hat. Aber auch and das ganze viventura Team in La Paz, das mir weit über das selbstverständliche hinaus geholfen hat (an ihrem freien Sonntag) mit der vorzeitigen Heimreise- wirklich ein ganz großes Kompliment! Ich kann viventura zu 100% weiterempfehlen!

 

viYoung Peru Bolivien (11.09.16 - 01.10.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Hervorragende Erlebnisreise mit vielen tollen Eindrücken. Höhepunkt war natürlich Machu Picchu mit dem Inka-Trail und als Kontrast der Regenwald. Vielen Dank auch den Reiseleitern, die uns mit viel Detailwissen Land und Leute näher gebracht haben. Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Reisebegleiterin Carlotta für ihr Engagement während der gesamten Tour.

viYoung Peru Bolivien (14.08.16 - 03.09.16)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Die Eindrücke der Reise sind vielfältig und man lernt zu schätzen was man zu Hause alles für selbstverständlich erachtet. Besonders ratsam für die Reise sind ein gutes Schmerzmittel gegen die Höhenkrankheit, warme Ski-Unterwäsche und ein Waschlappen - für die Katzenwäsche - falls die Dusche doch mal kälter sein sollte. Besondere Höhepunkte waren der Downhill auf der Death Road, Cuzco, Machu Picchu und der Urwald mit seiner allgegenwärtigen Flora und Fauna in groß und klein. Leider sind aufgrund von Erdbeben und Streiks der Colca-Canyon und die Mine ausgefallen, weshalb ich dazu leider nichts sagen kann Die Unterkünfte waren wie erwartet und manchmal etwas zugig. Den Luxus warmen bzw. fast warmen Wassers gab es aber bei fast allen.

 
1 2 3 4 5 weiter
 
Ihr Kontakt
viventura  Annika
Annika Fröhling
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Feedback
viventura  04.10.15
Oliver Klaus B. aus Böblingen

Eine tolle Reise, bei der ein Highlight das nächste jagt - mit der Krönung Machu Picchu am Ende.
Reisebericht
viventura
22.04.17
Live aus Südamerika

Salar de Uyuni ... endlich!!!!
Alle Reiseberichte anzeigen
Lädt...