Kolumbien Ecuador Galapagos
Von der Karibik ins Tierparadies
viComfort Rundreise: 20 Tage, inkl. Flüge, 6-15 Teilnehmer
Jeder viventura Kunde hat die Möglichkeit nach seiner Reise freiwillig ein Feedback mit seinen Erfahrungen abzugeben. Wir freuen uns wirklich sehr über ehrliche Kritik, denn jede Anregung von Ihnen hilft uns, unser Angebot weiter zu verbessern.

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (26.01.18 - 14.02.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
0 5
Der Reiseleiter war nur ein Reisebegleiter/ Dolmetscher. Viele Dinge, die bei Buchung der Reise praktisch Bestandteil des Vertrages waren, wurden im Vorfeld oder im Laufe der Reise geändert. Goldmuseum Bogota? Nicht gesehen. Bogota eine 45 min Tour in der Dunkelheit. So ging es weiter. Viventura- die Spezialisten für Südamerika? Neinie wieder!!

Anm. viventura: Wir bedauern, dass Sie mit der Reise nicht zufrieden waren. Der Reiseleiter hat von unseren Gruppenteilnehmern bisher sehr gute Feedbacks bekommen. Für den verkürzten Besuch des Goldmuseums (ca. 1 Stunde) und den Ausfall des Tayrona Nationalparks (kurzfristige Schließung durch die dort ansässigen Einwohner) wurden alle Teilnehmer entschädigt. 


 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (26.01.18 - 14.02.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Eine lohnenswerte Reise mit sehr vielen Eindrücken. Absoluter Höhepunkt waren die Galapagosinseln. Für Bogota war die Zeit zu knapp bemessen, dafür hätte die Fahrt zur Salzkathedrale entfallen können.

Kommentar viventura: Wir werden überdenken, ob wir den Besuch der Salzkathedrale streichen, damit mehr Zeit für die Erkundung Bogotas bleibt.


 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (26.01.18 - 14.02.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
2 5
Die Planung des Reiseverlaufs war nicht gut durchdacht. Der Aufenthalt in Bogota hätte ich mir länger gewünscht. Der Besuch im Goldmuseum war nur ein durch huschen. Es gab nichts, was man wirklich genießen konnte. Die Zona Cafetera war nicht überzeugend. Was ich von Medellin gesehen habe, hat mich enttäuscht. Hektik und Zeitknappheit bestimmte den Aufenthalt.Tayronamuseum wäre mir lieber gewesen. Cartagena war dagegen ein guter Aufenthalt. Quito, historische Altstadt und Äquator Museum fand ich sehr gut, aber der Nationalpark Cotopaxi mit 5h Busfahrt war ein verlorener Tag. Von den Galapagosinseln hatte ich mir mehr versprochen. Hier gab es teilweise Besichtigungen,die man als Weitgereiste nicht nach vollziehen kann. Galapagospinguine und die wunderschönen Stricklava-Struckturen habe ich nicht gesehen. Ist das in der allgemeinen Tageshektik untergegangen? Am Reiseleiter kann es nicht gelegen haben, denn der musste sich an Programm und örtliche Reiseleiter halten. Insgesamt waren für mich die Inseln nicht berauschend, da habe ich von Freunden besseres gehört und gesehen. Die Krönung war das letzte Hotel in San Cristobal. Von der Aufmachung und Lage als Abschluss unseres Urlaubs ernüchternd. Das zu diesem Zeitpunkt dort Karneval gefeiert wird, gilt nicht als Entschuldigung. Die übrigen Hotels waren alle entsprechend der Comfort-Reise passend. Fazit meiner Reise: Zu viel in kurzer Zeit nicht empfehlenswert. Lieber 3 Wochen Kolumbien.

Anm. viventura: Wir bedauern, dass Ihnen die Reise nicht gefallen hat. Wir werden überdenken, ob wir einige Programmpunkte in Zukunft streichen, um das Tempo der Reise etwas langsamer zu gestalten. 


 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (26.01.18 - 14.02.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
0 5
Die Reise war von den Destinationen her sehr gut gewählt, war aber aufgrund der sehr mangelhaften Qualität des Reiseleiters ein Reinfall. Er wurde beschrieben das er uns für seine Heimat begeistern möchte. Erlebt haben wir tatsächlich einen sehr unengagierten und bequemen Reiseleiter, dem man fast jede Information abringen musste. Wir mussten ihn fast jedesmal auffordern uns etwas zu dem jeweiligen Reisort zu sagen. Sehr lustlos ! Schnippisch und teilweise unangemessen frech. Er hat einen Job gemacht und nicht mehr. Wir haben da einen direkten Vergleich zu Victor de Coco mit dem wir vor 4 Jahren unterwegs waren. Des Weiteren war die letzte Unterkunft auf San Cristobal nicht angemessen. Mit freundlichen Grüßen Andreas Plaumann

Anm. viventura: Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Reiseleiter nicht zufrieden waren. Er hat bisher von unseren Teilnehmern sehr gute Feedbacks erhalten. In dieser Gruppe waren die Rückmeldungen sehr unterschiedlich. Wir sind in Gesprächen mit dem Reiseleiter und den Teilnehmern, um herauszufinden, woher die Differenzen stammten.


 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (13.10.17 - 01.11.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Eine tolle Reise! Beeindruckende, vielfältige Landschaften, Flora und Fauna, Städte, Menschen, Kultur und Sehenswürdigkeiten. Die Vorbereitung und Durchführung sowie die Reiseleiter waren gewohnt professionell. Die Unterkünfte sind nicht durchgängig luxuriös aber originell und logistisch gut ausgewählt. Besonders begeisterten uns die kolumbianische Kaffeezone, der Cotopaxi und die Galapagos Inseln.

 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (13.10.17 - 01.11.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
einwandfreie, zuverlässige Organisation an allen Reisezielen. Sehr fähige, sympathische Reiseleiter. Unterkünfte eher mässig... Straff durchgezogen, im Eiltempo am "echten" Leben vorbei. Ideal für kulturell und Geschichts interessierte Leute. Der persönliche Kontakt mit Einheimischen bleibt leider (fast) total auf der Strecke... Trotzdem, alles in allem eine eine tolle, gelungene, empfehlenswerte Reise.

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (04.08.17 - 23.08.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Unterkünfte = kenne die stornierten Hotels nicht. Die erlebten Hotels = in einem Hotel Fahrstuhl kaputt, in einem anderen überhaupt kein Fahrstuhl vorhanden. Im Ersteren hat das Personal (gegen Trinkgeld ; für uns kein Problem) das Gepäck in die oberen Etagen geschleppt; in dem anderen Hotel haben wir das selbst getan. Die Reiseleiterin in Kolumbien sollte sich etwas mehr auf die Darstellung dieses wirklich sehenswertes Landes einstellen und ihr "Gehtempo" durch Blicke nach Hinten auch auf die Konditionsmöglichkeiten älterer Teilnehmer einstellen. Einige Nationalparks fanden wir nicht so spannend. Weil: Der Eine, aufgrund Feiertag völlig überfüllt; der Andere mit dem Ziel exorbitante Strände zu sehen, die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Der Reiseleiter in Ecuador hinterließ den Nimbus eines fortgeschrittenen Profis. Gute akzeptable Deutschkenntnisse; situationsbezogene unmittelbare Informationen und Vorträge. Gut gemacht Washington. Wofür er nicht kann. GALAPAGOS: Eine Inselwelt die total kommerzialisiert wurde. Kein Schritt ohne Überwachung, kein Weg der nicht kontrolliert wird, kein Preis der nicht überteuert wirkt. Auf den für die Touristen zugänglichen Inseln sieht man insgesamt höchstens sieben verschiedenen Tierarten (Seelöwen, Krabben, Blaufuß-Tölpel, Albatrosse, Wasserechsen, Schildkröten, Darwin-Finken?, mit Glück Wasserschildkröten. Auf der stundenlangen Bootsfahrt mit verbundener Übelkeit zur Nachbarinsel und dem damit verbundenen Erkenntnissen, wie keine andere gestaltete Fauna und Flora auf dieser Insel feststellbar, das "schlechteste Hotel auf der gesamten Reise", lässt für uns nur den Schluss zu: der Transfer zur Nachbarinsel ist für uns unnötig.

Kommentar viventura: Herzlichen Dank für das Feedback und es freut uns, dass Sie Kolumbien als sehenswertes Land empfanden und mit Ihrem Reiseleiter in Ecuador zufrieden waren. Dass Galapagos Ihre Erwartungen nicht erfüllt hat, bedauern wir sehr. Erfahrunsggemäß ist das Archipel für unsere Reisenden das Highlight Ihrer Tour und sie genießen den Aufenthalt sehr. Sei es die Beobachtung der Tierwelt, die Strände oder einfach am anderen Ende der Welt die Seele baumeln zu lassen. Sicherlich hat sich der Tourismus hier in den letzten Jahren professionalisiert, ein gutes Besuchermanagement kommt letztendlich dem Schutz von Flora und Fauna zu Gute. Was die Unterkünfte betirfft, so bedauern wir sehr, dass diese u.A. nicht zufiriedenstellend waren. Wir haben bereits alle Reisenden für die Unannehmlichkeiten entschädigt und bieten die erwähnten Hotels künftig nicht mehr an. 


viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (04.08.17 - 23.08.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
3 5
Eine interesssante und empfehlenswerte Reise: in dieser Kombination ist sie einzigartig; wir konnten phantastische Eindrücke mit lebensfrohen und freundlichen Menschen, sowie vielfältige Landschaften (Karibik, Kaffeehochland; Anden mit Vulkanen, Galapagos Inseln) genießen; dazu hatten wir kompetente und hilfsbereite Reiseleiter; allerdings: diese Pilotreise hat noch etwas Optimierungspotential.
Anm. von viventura: Vielen Dank für das Feedback für diese Pilotreise, die in dieser Form das erste Mal so durchgeführt wurde. Bereits für die nächste Reise haben wir aufgrund des Feedbacks kleine Änderungen vorgenommen und die Reise optimiert.


 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (04.08.17 - 23.08.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Sehr empfehlenswerte Reise mit sehr vielen Besichtigungspunkten, Qualität der Unterkünfte wie erwartet (immer sauber!), beide Reiseleiter verdienen großes Lob, lokale Guides wären meistens nicht zwingend erforderlich.

 

viComfort Kolumbien Ecuador Galapagos (04.08.17 - 23.08.17)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Die Idee und die "Tourrunde" war iO, allerdings waren die Qualitäten sehr schwankend, was nicht an der Frage einer "Pilotreise" lag, sondern an nicht sehr gelungener Auswahl der Bausteine. Z. Bsp. von Superhotel (Finka, Salente, Quito) bis Baustellenhotel (Santa Marta) oder ein 5 Etagen-Hotel ohne Aufzug (Medellin), als Einzelreisender hat man auch irgendwie schlechtere Zimmer bekommen (Außenzimmer wenn Paare ruhige Zimmer zum Hof hatten - u.a. in Salento) bis hin zur (alleinigen) Unterbringung in einem Nebengebäude (San Cristobal)! Absoluter Tiefpunkt war die Verlängerung von 2 Tagen - ich wurde in einem Baustellenhotel untergebracht, was die Erhohlung während der Verlängerung ad absurdum führte; diese Baustelle (Ausbau der oberen Etage, Lärm im ganzen Hotel) war jedoch nicht neu, so daß es bei vernünftiger Kontrolle (ggfls. d.d. Agenturen vor Ort) hätte bekannt sein müssen!! Dies ist schlichtweg mangelhafte Reiseplanung!! Die Reiseleiter waren gut, auch sind die örtlichen Guides zu nennen, u.a. die sehr aufmerksamen Guides betreffend des Schorchelns, also eine gute Auswahl der Ausflüge auf den Galapagos. Insgesamt - die Reise war eine gute Idee aber nicht ganz gelungen umgesetzt.

Kommentar viventura: Wir bedanken uns herzlich für Ihr Feedback, welches uns hilft Fehler zu erkennen und uns zu verbessern. Zunächst freut es uns, dass Sie mit der Reiseleitung sowie der Reise grundsätzlich zufrieden waren. Was Ihre Anmerkungen zu den Unterkünften betrifft, so werden wir künftig noch mehr darauf achten, dass die Zimmerverteilung möglichst ausgeglichen ist und die schlecht bewerteten Hotels nicht mehr einsetzen. Die Unannehmlichkeiten insbesondere während der Verlängerung bedauern wir sehr und freuen uns, dass Sie mit unserer Entschädigung einverstanden waren.


 
 
Ihr Kontakt
viventura  165010-211
Anna Röhrig
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Reisebericht
viventura Galapagosinseln
10.02.18
Live aus Südamerika

Heute wechseln wir unsere Insel. Wir fahren mit dem Schnellboot von Santa Cruz nach San Cristobal. Hier werden wir nun die nächsten 3 Tage unseren 
Alle Reiseberichte anzeigen
Lädt...