Die Moche-Route von Chiclayo nach Trujillo.

4 Tage Moche-Route in Nordperu.

Entdecken Sie den Norden Perus und seine Schätze.

Dieses Modul ist vor oder nach der Reise möglich. Die 4-tägige Verlängerungsreise in den kaum touristischen Norden Perus führt Sie zu den archäologisch wichtigen Stätten um Chiclayo und Trujillo. Sie lernen dort die geheimnisvollen Königreiche Moche und Chimu aus der Vorinkazeit kennen. Neben den Ruinen von Chan Chan werden Sie auch Gast beim Señor de Sipan sein. In Huanchaco können Sie bei einem Strandspaziergang entspannen und den feuerroten Sonnenuntergang über dem Pazifik genießen. Auf einer Hacienda in Trujillo, auch die Stadt des ewigen Frühlings genannt, tauchen Sie bei einer Pferdeshow der berühmten peruanischen Paso-Pferde und Darstellung des typischen Marinera-Tanzes in die Kultur ein. Während des Moduls werden Sie von einem privaten, deutschsprachigen Guide begleitet.

Tag 1 • Von Lima nach Chiclayo

Sipan

Mit dem Flugzeug oder Nachtbus (nicht im Preis inkludiert kann aber gerne von uns dazugebucht werden) kommen Sie heute im Norden Perus an. Chiclayo ist eine der am nördlichsten gelegenen größeren Städte Perus und bekannt für Ausgrabungen aus der Zeit der Moche-Kultur. Am Flughafen erwartet Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung, welche Sie die nächsten Tage begleiten wird.

Transport: privates Taxi (0:30h)

Tag 2 • Huaca Rajada & Museum der Königsgräber von Sipan

Huaca Rajada Pyramide
Sipan Museum

Heute erwartet Sie ein Tag mit viel Kultur. Zuerst fahren Sie allerdings auf den Hexenmarkt (mercado de brujas). Die enorme Anzahl von Heilkräutern, Amuletten und anderen magischen Mitteln ist wirklich überwältigend. Ihr lokaler Guide erklärt Ihnen, wieso Schamanen heutzutage immer noch eine wichtige Rolle im Leben der Peruaner spielen. Anschließend besuchen Sie die Moche-Ausgrabungsstätte Huaca Rajada. Diese Königsgräber wurden erst 1987 gefunden und ausgegraben. Es handelt sich um das Fürstengrab des Herrschers von Sipan. In weiteren Nebengräbern sind auch ein Priester und sein Militärbefehlshaber bestattet, damit sie ihm auch nach seinem Ableben noch dienen können. Anschließend geht es nach Lambayeque zum Sipan Museum, dem vielleicht besten Museum in Peru. Hier können Sie sich ein ausführliches Bild von einer der wichtigsten Pre-Inka Kulturen machen! Sipan - die königlichen Gräber - gelten als der sensationellste Fund Südamerikas der letzten Jahrzehnte. Der Fund wird von vielen Archäologen mit denen von Howard Carter (Tutanchamun - Ägypten) verglichen. Das ganze Museum widmet sich diesen Schätzen.

Am Nachmittag fahren Sie im öffentlichen Bus nach Trujillo. Am Busterminal dort werden Sie abgeholt und zu Ihrem Strandhotel nach Huanchaco gebracht. Hier kann man die Totora (Schilfboote, die schon vor der Inka-Zeit benutzt wurden) beobachten oder am Strand schöne Souvenirs erstehen.

Nicht inklusive: Terminal Fee: S/. 2,00

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Transport: privates Taxi (0:30h), öffentlicher Bus (3:30h)

Tag 3 • Huaca de La Luna & Huaca del Sol (Sonnen- und Mondtempel

Mit Ihrem deutschsprachigen Guide besuchen Sie die bekannteste Pyramide von Trujillo: die Mondpyramide. Hier hat sich die Moche-Kultur vor ca. 2.000 Jahren entwickelt. Die Menschen der Moche-Kultur erbauten alle ihre Gebäude aus Lehm bzw. Lehmziegeln. Die Mondpyramide können Sie auch von innen betrachten. Sie wird bereits seit Jahren konserviert, wurde aber nie künstlich rekonstruiert. Im Innern der Pyramide gibt es breite, reich geschmückte Gänge und Gräber. Ihr lokaler Guide erzählt Ihnen alles zur Geschichte dieses Moche-Bauwerkes. Da die Ausgrabungen noch lange nicht abgeschlossen sind, können Sie den Archäologen bei ihrer Arbeit zuschauen. Die Huaca del Sol wird direkt danach kurz von aussen besichtig, da sie nicht restauriert ist und deswegen für das Publikum geöffnet ist. Anschließend fahren Sie auf eine Hacienda. Hier werden Sie bei einer Aufführung der peruanischen Pasopferde über deren Beweglichkeit staunen. Am Nachmittag kehren Sie zurück in Ihr Hotel in Huanchaco.

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Transport: privates Taxi (4:00h)

Tag 4 • Chan Chan & Trujillo Stadttour

Chan Chan
Trujillo besuchen

Am Morgen tauchen Sie noch einmal in die Vergangenheit ein und besuchen die alte Chimu Hauptstadt Chan Chan. Unweit von Trujillo entfernt liegt dieser Ort der Chimu Kultur von Bauern und Fischern, die den Mond anbeteten und ihrer Nachwelt keinerlei Aufzeichnungen hinterließen. Es ist die größte Lehmziegelstadt der Welt. Die Mauern der Stadt sind mit Abbildungen von Monden, Seevögeln und Fischen geschmückt. Die Chimu hatten ein sehr ausgeklügeltes Bewässerungssystem, mit dem sie die Trockenheit bezwangen und die Wüste zum Blühen brachten.

Am Nachmittag besuchen Sie Trujillo, die drittgrößte Stadt Perus. Sie wurde 1535 gegründet und nach Francisco Pizarros (Eroberer Perus) Geburtsort in Spanien benannt. Der Ort, der den Spaniern als Rastplatz diente, wurde bald die "vornehme Stadt" genannt. Hier kann man heute noch die prächtigen Kolonialbauten mit verzierten Holzbalkonen und Fenstergittern entdecken. Bei einem Stadtrundgang erkunden Sie die schönsten Ecken der Stadt, u.a. den Hauptplatz und die Kathedrale.  Am Abend fahren Sie über Nacht im öffentlichen Bus der gehobenen Kategorie nach Lima, wo Sie am nächsten Morgen ankommen. Hier werden Sie am Busterminal abgeholt und zu Ihrem Gruppenhotel gebracht.

Transport: Taxi (0:30h), öffentlicher Bus (9:30h)

Melanie
Ihr Kontakt
Melanie
Rufen Sie jetzt an
030 6167558-0
wochentags 8-19 Uhr
Melanie