Choquequirao

Abenteuerreiches Trekking nach Choquequirao

auch die kleine Schwester von Machu Picchu genannt

0

Choquequirao die kleine Schwester von Machu Picchu gilt als echter Geheimtipp in Peru. Die abgelegene Ruinenstadt liegt versteckt in den Anden auf 2.987 Metern über dem Meeresspiegel. Ein Besuch von Chochquirao ist ein echtes Abenteuer, denn für den Besuch der abgelegenen Ruinen ist ein anstregender Fußmarsch bergauf und bergab von mindestens 4 Tagen zu veranschlagen. Auf Quechua, bedeutet Choquequirao „Wiege des Goldes“. Größer als Machu Picchu umfasst die Stätte unzähligen steilen Terrassen. Die größte Besonderheit: die in die steilen Terrassen eingearbeiteten Lamas. Enthält: - Flüge: Cusco - Lima & Flug nach Hause. - Service zusammen mit anderen Reisenden. - Privater Transport mit der Gruppe zusammen. - SCHLAFSACK INKLUSIVE - Englischrachiger Guide - Eintrittskarte für Choquequirao - 3 Frühstücke/ 3 Mittagessen/ 3 Abendessen - Pferde für den Transport von persönliche Gegenstände (max. 5 kg) - 3 Liter Wasser pro Tag (abgekochtes Wasser) & Snacks - Erste Hilfe Koffer - Sauerstoff-Flasche - Transport von Cachora nach Cusco Nicht enthalten: - Wanderstöcke: Auf Wunsch können Sie bei uns ein Set mieten. Dieses Modul ist möglich ab 2 Personen

Tag 1 • Heute beginnt Ihre spannende Reise zu den Ruinen von Choquequirao

Choquequirao

Wir holen Sie von Ihrem Hotel ab und fahren an San Pedro de Cachora (2800 m), einem schönen Andendorf, vorbei. Von Capuliyuc aus beginnen wir die 4-stündige WanderunG. In Kapuliyoq, können wir während der Wanderung eine große Vielfalt an Landschaften genießen, die zu verschiedenen Klimazonen gehören, wie der schneebedeckte Padriyoc und die Flora und Fauna der Andenvielfalt. Wir werden den tiefsten Canyon der Welt sehen, den Apurimac-Canyon, in dem der Apurimac-Fluss fließt, und es ist auch möglich, die ersten Blicke auf Choquequirao zu werfen. Wir steigen weiter ab nach Chiquisqa, wo wir eine kurze Rast einlegen. Nach dem Mittagessen beginnen wir unseren letzten Abstieg des Tages, der etwa 2 Stunden bis zum Sektor Palya Rosalina dauern wird. Playa Rosalina liegt etwa 1800 Meter über dem Meeresspiegel. In der Nähe des Apurimac-Flusses, des "heiligen Flusses". Hier werden wir die Nacht verbringen.

Strecke: 13 Km Dauer: Ca. 6-7 Stunden. Max. Höhenmeter: 2,890 m Schwierigkeitsgrad: Moderat -schwierig

Inkludierte Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 2 • Der große Tag: Choquequirao

Choquequirao
Choquequirao
Choquequirao

Nach einem leckeren Frühstück beginnen wir den 2-stündigen Aufstieg zum kleinen Dorf Santa Rosa (Haltepunkt) und setzen dann den 3-stündigen Aufstieg nach Marampata fort, wo wir zu Mittag essen werden. Während der Wanderung können Sie die herrliche Apurimac-Schlucht, den Choquequirao-Berg und andere schöne steile Berge bewundern. Nach dem Mittagessen ist die Wanderung sehr sanft und wir erreichen die verlorene Inkastadt Choquequiraos. Das Camp liegt außerhalb der Inka-Stätte (Möglichkeit, den Sonnenuntergang und die Kondore zu sehen).

Strecke: 9.5 Km Dauer: Ca. 6 Stunden. Max. Höhenmeter: 3,050 m Schwierigkeitsgrad: Schwierig

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3 • Die verlorene Inkastadt Choquequirao

Choquequirao
Choquequirao
Choquequirao

Nach einem leckeren Frühstück beginnt die geheimnisvolle Tour nach Choquequiraw mit unserem Guide. Die Führung wird etwa 2 Stunden dauern. Wir besichtigen die Sektoren, in denen die Lamas gefunden wurden, die Zeremonialzone Ushnu und die religiöse Zone, später haben wir freie Zeit in der verlorenen Inkastadt. Später haben wir Zeit zur freien Verfügung in der verlorenen Inkastadt, die auch als Schwester von Machu Picchu angesehen wird, da es mehrere Ähnlichkeiten mit Machu Picchu gibt. Eine davon ist, dass Choquequirao ebenfalls auf 1500 Metern über der Apurimac-Schlucht liegt. Nur ein Drittel dieses archäologischen Komplexes wurde bisher entdeckt und viele Archäologen finden immer noch jedes Mal etwas neues Interessantes. Anschließend essen wir in Choquequiraw zu Mittag und steigen dann zum Pajchayoc-Wasserfall hinab.

Nach der Besichtigung der Stätte kehren wir nach dem Mittagessen in die Apurimac-Schlucht zurück, wo wir die Nacht an einem Ort namens Chiquisca verbringen.

Strecke: 14.5 Km Dauer: Ca. 7 Stunden. Max. Höhenmeter: 3,050 m Schwierigkeitsgrad: Moderat - Schwierig

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4 • Der letzte Wandertag

Choquequirao
Choquequirao
Choquequirao

Heute werden wir das Camp sehr früh am Morgen verlassen. Nach dem Frühstück wandern wir 4 Stunden bergauf nach Capuliyoc, wo wir das letzte Mittagessen mit Ihrem Expeditionsteam einnehmen werden. Von hier aus nehmen wir den Bus nach Cusco, um am Nachmittag nach Cusco zurückzukehren.

Strecke: 8 Km Dauer: Ca. 4 Stunden. Max. Höhenmeter: 3,500 m Schwierigkeitsgrad: Moderat - Schwierig

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Transport: Privatbus (4:30h)

Tag 5 • Wir verabschieden uns von Cusco

Cuzco Plaza de Armas
Cuzco view
Cuzco

Letzter Tag in Cusco!

Sie werden am Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren.

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Transport: privates Taxi (0:30h)

Alle Reisen mit 4 Tage & 3 Nächte Choquequirao Wanderung (ab Cusco)

Melanie

Ihr Kontakt

Melanie

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Melanie