Bewertungen von unseren Kunden

Toursuche
Jeder viventura Kunde hat die Möglichkeit nach seiner Reise freiwillig ein Feedback mit seinen Erfahrungen abzugeben. Wir freuen uns wirklich sehr über ehrliche Kritik, denn jede Anregung von Ihnen hilft uns, unser Angebot weiter zu verbessern. Die Bewertung setzt sich aus der Note zur Tourvorbereitung und zur Rundreise zusammen.
      
viComfort Brasilien (06.08.18 - 25.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Die Reise besticht durch ihre vielen Höhepunkte. Besonders hervorzuheben sind, die unendliche Weite des Amazonasgebietes. Phänomenale Sonnenuntergänge und Spiegelungen im Wasser bei den unzähligen schönen Bootsausflügen. Der Artenreichtum der Tierwelt im Pantanal beeindruckte bei den verschiedensten Unternehmungen (Reiten, Jeeptour, wandern und Bootsausflug). Ein beeindruckendes Highlight sind die Iguazu Wasserfälle. Zum Schluß dann Paraty und Rio.... wunderschön. Die Reise ging viel zu schnell vorbei. Ein herzliches Dankeschön den tollen Reiseleitern, die diese Reise so unvergessen gemacht haben.

 
viExplorer Peru Bolivien Chile (31.07.18 - 23.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Für uns war die Tour absolute Spitze. Ein Höhepunkt hat den anderen gejagt. Toll war natürlich der 1. Blick auf Machu Picchu und die Fahrt durch Salar de Uyuni. Ablernt das Gesamtpaket hat gepasst. Die Hotels waren für uns in Ordnung und die Reiseleiterin Maya können wir nur weiterempfehlen. Sie war absolut kompetent, wusste über alles was die Geschichte, Land und Leute betrifft super Bescheid. Sie hat uns auf langen Fahrten unterhalten und war für jeden da. Die Tour war super organisiert. Es war eine tolle Zeit.

viActive Peru (05.08.18 - 26.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Viel gesehen, viel gelernt,viel erlebt,keine Langeweile und sehr viel Spaß mit den Mitreisenden. Die Reiseleiterin Ana Maria hat uns großartig betreut.Ein rundum sorglos Paket. Sie hatte jederzeit alles im Griff. Ihre Leistung war hervorragend. Die örtlichen Guides waren sehr gut und hervorragend ausgebildet. Die Lodges und die Familienunterkunft am Titicacasee waren einfach aber entsprachen unseren Vorstellungen voll und ganz. Die Hotels waren einfach, aber nur das Hotel am Macchu Picchu war aufgrund jeder Menge Schimmelflecken unbehaglich. Ein Lob an die peruanischen Küche. Wir haben sehr gut gegessen, besonders wenn wir von Einheimischen bekocht wurden.

viComfort Ecuador Galapagos (31.07.18 - 19.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Der Höhepunkt waren die Tiere auf Galapagos, die keine Angst vor dem Menschen hatten. Die Unterkünfte waren bis auf das letzte Hotel, welches eine Baustelle auf dem Dach hätte, in Ordnung. Der Reiseleiter Washington war super und konnte sehr viel über sein Land berichten. Mit der Betreuung vor der Reise waren wir sehr zufrieden.

Anm. viventura: Es freut uns, dass Ihnen die Reise gefallen hat und Sie mit unserem Service und dem Reiseleiter so zufrieden waren. Die Unannehmlichkeiten im letzten Hotel bedauern wir sehr. Wir haben Ihnen dafür eine Enschädigung angeboten. 


 
viExplorer Peru (02.08.18 - 25.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Sehr abwechslungsreiches Programm: Kultur, Natur und Bewegung. Leider auch lange Busfahrten. Die Betreuung durch den Reiseleiter war erste Klasse.

viComfort Peru (11.08.18 - 25.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Wir würden jederzeit wieder mit Viventura verreisen. Machu Picchu war der Höhepunkt.Trotz anfangs schlechten Wetters hatten wir wieder Glück wie immer auf der ganzen Reise, da unser Reiseleiter Ivan immer gutes Wetter bestellt hat :). Die Unterkünfte waren alle sehr schön. In den Städten auch immer sehr gut gelegen. Die Übernachtung bei den einheimischen Familien war etwas besonderes. Unser Reiseleiter Ivan war immer sehr bemüht und immer für uns da.

viComfort Ecuador Galapagos (31.07.18 - 19.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Höhepunkte: 5000m Marke des Chimborazo erklimmen Am Äquator sein Baden in Hoteleigenen Thermalquellen Regenwaldwanderung + Tierbeobachtung Zip-Line über den Regenwald Mit Seehunden und Schildkröten schwimmen auf Galapagos Unser Zimmer im "The Isabela Beachhouse": Großer Balkon mit Meerblick und Hollywoodschaukel Die Tierwelt und vielfältigen Landschaften auf Galapagos Unterkünfte: Reina Isabel (Quito): Gut, schönes Zimmer, gutes Frühstück Termas de Papallacta: Sehr gut, Thermalbäder direkt vor der Zimmertür, unbegrenzt Trinkwasser auf dem Zimmer, Frühstück ok Pinsaqui (Otavalo): Befriedigend, Mitreisende hatten deutlich schöneres Zimmer als wir, Zimmer war kalt, aber für die Nacht wurden Wärmflaschen vorbeigebracht, schöne Außenanlage, leckeres Frühstück Sachatamia (Mindo): Gut, Traumhafter Blick vom Zimmer in den Regenwald, kein Föhn im Badezimmer, kleinere Tiere im Zimmer, sehr freundliches Hotelpersonal, gutes Mittag- und Abendessen, Frühstück ok La Cienega (Lasso): Befriedigend: kaltes Zimmer, für nachts gab es eine Wärmedecke, wunderschöner Innenhof, Frühstück ok Abraspungo (Riobamba): Sehr gut, komfortable Zimmer, modernes Bad, gutes Frühstück & Abendessen Valgus (Cuenca): Befriedigend, Lage direkt an vielbefahrener Hauptstraße, Hotelpersonal hat noch Potenzial nach oben, moderne Zimmer, Frühstück mäßig Grand Hotel (Guayaquil): Gut, sehr schicke Hotelanlage, Zimmer konnten mit diesem Niveau leider nicht mithalten, Bad extrem beengt, schöner Außenpoolbereich, bestes Frühstück der Reise Blue Marlin (San Cristobal): Ausreichend, großes aber karges Zimmer, zentrale Lage, Frühstück mangelhaft The Isabela Beach House (Isabela): Sehr gut, bestes Hotel der Reise, super freundliche und bemühte Rezeptionistin, top Lage direkt am Strand, gemütliche Zimmer mit großem Balkon und Meerblick, Frühstück lecker allerdings kleine Portionen und wenig Auswahl La Casa de Judy (Santa Cruz): Ausreichend, Baulärm durch Hotelerweiterung von 9 - 17 Uhr, Lage etwas abseits, Balkon mit Meerblick, fragwürdige Sicherheitsstandards, Frühstück mäßig Reiseleiter: Unser Reiseleiter Washington hat uns während der gesamten Reise gut betreut und viel Wissenswertes vermittelt. Er hat die Grundanforderungen an einen Reiseleiter erfüllt (gutes Deutsch, gute Fachkenntnisse, freundlich, pünktlich). In Quito hat er aufgrund der Wetterlage entschieden, das Vormittagsprogramm mit dem Nachmittagsprogramm zu tauschen, sodass wir nach unserer Seilbahnfahrt eine wunderbare Aussicht bei schönem Wetter genießen konnten. Sein Restaurantvorschlag für das Mittagessen war gut. Zu Beginn der Reise hat Washington uns informiert, dass man seine Reisepässe bereithalten sollte, wenn wir zum Äquator fahren, weil man dort einen Stempel in den Pass bekommen könnte. Also hatten wir unsere Pässe dabei als wir zum Äquatordenkmal gefahren sind. Da gab es aber keine Stempel. Als wir am nächsten Tag noch zum Äquatormuseum gefahren sind (zusätzlicher Ausflug), konnte man dort einen Stempel in seinen Pass bekommen. Diesmal hatten wir unsere Pässe jedoch, wie von ihm zu Beginn der Reise empfohlen, im Koffer deponiert. An dieser Stelle hätten wir uns von Washington rechtzeitig genauere Informationen gewünscht. Allerdings hat es uns sehr gefallen, dass wir das Äquatormuseum noch besucht haben obwohl es im Programm nicht vorgesehen war. In Otavalo hat sich Washington leider mit der Unterkunft vertan. Als wir bei der Unterkunft ankamen, stellte sich heraus, dass wir dort nicht auf der Gästeliste standen und wir mussten weitere 40min zu unserer tatsächlichen Unterkunft fahren. Als wir dort ankamen hatte die Dämmerung bereits eingesetzt und es war dann auch bald dunkel, sodass wir leider die schönen weitreichenden Gärten der Anlage nicht mehr erkunden konnten. Woran es mangelte waren Empfehlungen für Aktivitäten, wenn wir mal einen freien Nachmittag hatten. In Cuenca zum Beispiel hat er lediglich erwähnt, dass es ein Inkamuseum gibt als wir gerade mit dem Bus daran vorbeifuhren, sonst gar nichts. Als wir dann später das Museum wiedergefunden hatten waren wir positiv überrascht, dass der Eintritt kostenlos war. Zudem war das Museum äußerst sehenswert, das hätte Washington durchaus empfehlen können. Auf Isabela gab es von seiner Seite auch keine Empfehlungen für Freizeitaktivitäten. Dort hat uns die Rezeptionistin des Isabela Beach House weitergeholfen, mit Karte und genauen Wegbeschreibungen und Empfehlungen was sich lohnt und was eher nicht, das hätten wir von unserem Reiseleiter erwartet. Für die Stadtführung in Guayaquil wurde uns eine Dauer von 3 Stunden angekündigt, wir waren jedoch schon nach 2 Stunden fertig. Das lag unter anderem daran, dass wir oftmals an touristischen Sehenswürdigkeiten vorbeikamen wo Washington uns gefragt hat, ob wir da länger bleiben wollen (z.B. Riesenrad, Kunstgalerie etc.). Jedes Mal bekundeten 1-2 Leute Interesse und der Rest nicht, somit sind wir nirgendwo länger geblieben. Wir hätten uns gewünscht, dass der Reiseleiter entweder festlegt was angeschaut wird und was nicht, oder dass wir eine freie Zeit vereinbart hätten in der jeder das anschauen kann was er möchte. Die Einreise auf die Galapagos Inseln verlief problemlos und Washington hat alles zügig abgewickelt. Seine Restaurantempfehlung für das Mittagessen auf San Cristobal war hervorragend. Es war schön, dass Washington immer am Vorabend erzählt was wir am nächsten Tag machen und was wir dafür mitnehmen müssen. Seine Auskunft, man könne auf dem Ausflug auf der Insel Floreana auch feste Sandalen anziehen, muss man leider als mangelhaft bezeichnen. Wir sind dort größtenteils durch tiefen Schlamm gelaufen und es war sehr rutschig. Daraufhin haben wir grundsätzlich immer Wanderschuhe angezogen, egal welche Empfehlung von Washington kam. Es ist positiv zu vermerken, dass er bei unserem Schnorchelausflug auf Isabela dafür gesorgt hat, dass das Programm zeitlich so angepasst wurde, dass wir bei Flut schnorcheln konnten und somit ein besseres Erlebnis hatten. Außerdem hat Washington vorgeschlagen, anstelle eines weiteren Strandausflugs eine Schildkrötenaufzuchtstation zu besichtigen und einen Spaziergang vorbei an Seen mit Flamingos zu unternehmen. Da die gesamte Gruppe einverstanden war haben wir das auch gemacht, diese Alternative hat uns sehr gut gefallen. Insgesamt haben wir Washington als freundlichen und kompetenten Reiseleiter wahrgenommen, der sich gut um die wichtigsten Bedürfnisse der Reisegruppe (Toiletten finden, Hilfe beim Essen bestellen, Ansagen wann wir uns wo treffen) gekümmert hat. Wir fanden es schade, dass er keine Informationen für Aktivitäten während der freien Zeit zur Verfügung gestellt hat. Betreuung vor Reisestart: Die Betreuung vor dem Start der Reise war sehr zuvorkommend. Alle unsere Fragen wurden zeitnah und umfassend beantwortet. Wir wurden sogar proaktiv darauf angesprochen, ob wir unseren Zielflughafen für eine kürzere Umsteigezeit ändern möchten. Lowlights: Kraterwanderung über 50 Minuten im Regen um eine Nebelwand zu sehen; die Schildkötenaufzuchtstationen waren alle sehr interessant jedoch hätten es nicht unbedingt so viele sein müssen; eine Stunde zu einem sehr kleinen aber schönen Strand laufen, um dann nicht in dem seichten Wasser schwimmen zu können (es war Ebbe); Vieh- und Kunsthandwerksmarkt haben uns nicht so zugesagt, eine Stunde für jeden Markt hätte auch ausgereicht; Der Abgasgeruch bei den Überfahrten zwischen den Galapagosinseln in der Passagierkabine war teilweise unzumutbar; Die Wanderung um die Lagune Limpiopungo war aus unserer Sicht nicht reizvoll genug, um dafür den großen Umweg in Kauf zu nehmen und erst abends bei den Termalquellen anzukommen. Wir hätten lieber mehr Zeit in den Termas de Papallacta verbracht; wir hätten es schön gefunden wenn die Führung in der Panamahut-Fabrik von einem Mitarbeiter und nicht von unserem Reiseleiter übernommen worden wäre.

Anm. viventura: Vielen Dank für Ihr ausführliches und differenziertes Feedback! Wir freuen uns, dass Sie schöne Erlebnisse in Ecuador hatten und auch mit der Vorbereitung zur Reise zufrieden waren. Für die Unannehmlichkeiten im Hotel auf Santa Cruz entschuldigen wir uns und haben Ihnen dafür bereits eine Entschädigung angeboten. Die Verbesserungspunkte geben wir gerne an den Reiseleiter weiter. Danke für die ehrliche Rückmeldung! Auch die Vorschläge zur Verbesserung der Tour werden in die weitere Reiseplanung einfließen.


 
viExplorer Peru Bolivien Chile XXL (30.07.18 - 24.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
4 5
Reiseleiterin war super. Sehr straffes Programm, so dass an einigen Stellen der Genuß der tollen Landschaften zu kurz kommt. Höhepunkt ist eindeutig der letzte Tag in Bolivien (Laguna Colorada, ...).

 
viExplorer Best of Südamerika (28.07.18 - 17.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Einfach Wunderschön! So viele tolle Eindrücke. Ich werde es nie vergessen. Natürlich gab es besondere Highlights. Der Weg zum Machu Picchu war so toll und der Blick vom Sonnentor war so beeindruckend! Die Salzwüste war einfach der Hammer. Und dort alleine zu Essen und einen Sonnenuntergang miterleben zu dürfen war wirklich traumhaft! Rogelio war immer für uns da und hat uns viel über Land, Leute und Kultur erzählt und war immer offen für Fragen. Es hat Spaß gemacht mit ihm und der Gruppe unterwegs zu sein. Die Eindrücke zu teilen und bei den gemütlichen Abendessen miteinander zu teilen.

viExplorer Best of Südamerika (28.07.18 - 17.08.18)
Reisevorbereitung:
Reiseablauf:
5 5
Höhepunkte: Macchu Picchu, Salzsee Bolivien, Iguazu Wasserfälle, Rio Qualität der Unterkünfte: überwiegend in Ordnung, hin und wieder sehr kalt, so dass wir extra Decken & Heizlüfter brauchten, teilweise nicht so komfortable/hygienische Badezimmer Reiseleiter & Betreuung: hätte nicht besser sein können (grosses Engagement) Zusammenfassung für Dritte: sehr anstrengend aber sehr interessant mit vielen Highlights, häufiger Hotelwechsel und Umstellung der Höhe sehr anstrengend, (zu) viel Bus fahren

Zurück 2 3 4 5 6 weiter
 
Ihr Kontakt
viventura  Johanna
Johanna Held
Tel: +49 30 6167558-0
wochentags 9-22 Uhr
Datenschutz
 
Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Deshalb können unsere Kunden:
  • Bilder hochladen
  • Bilder löschen
  • Bilder einschränken
    Kunden können die Bilderanzeige einschränken, so dass ausgewählte Fotos nur für Reiseteilnehmer einsehbar sind.
Feedback
viventura  09.09.18
Hans Wolfram F.

Zuerst "Vinicio", ein liebenswerter, kompetenter und auf alle Wünsche eingehender Reiseleiter! Vielen Dank! Wir vermissen Dich sehr! Danach zur Reisegruppe: ein "Team", das alle Anstrengungen 
Südamerika Reise-News
14.09.18 von katha
Top 10 Kolumbien Sehenswürdigkeiten
Die nächste Südamerika Reise steht vor der Tür und du möchtest wissen, welche Kolumbien Sehenswürdigkeiten du auf keinen Fall verpassen solltest? Oder möchtest du verstehen, wieso es immer mehr Menschen in dieses mysteriöse Land ziehen zu scheint? Mit dieser Top […]
mehr Nachrichten im viBlog
Soziales Engagement
viSozial e.V. Hilfe für Kinder, Familien und Senioren in Südamerika. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, Sponsoring oder mit Ihrem aktiven Beitrag.
zu viSozial
Lädt...